Seiteninhalt

Wichtiger Hinweis für unsere Kunden*innen

Wegen Corona nehmen wir Ihre Unterlagen derzeit im Eingangsbereich an. Zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen vor einer hohen Aerosolbelastung wünschen wir uns, dass das Gebäude nur von einer Person betreten wird. Dolmetscher*innen dürfen natürlich, soweit deren Anwesenheit unbedingt notwendig ist, ebenfalls mitgebracht werden.

Bei Abgabe erfolgt eine Durchsicht auf Vollständigkeit und Rückfragen werden schon mit Ihnen abgeklärt, damit eine reibungslose Bearbeitung erfolgen kann. Zudem notieren wir Ihre Mobilnummer, damit wir Sie benachrichtigen können, wenn Sie die Unterlagen wieder abholen können. Sie unterstützen uns und verringern Anstehzeiten, wenn Sie alle geforderten Dokumente und Ihre Telefonnummer parat halten.

Die Wartezeit müssen Sie nicht am Straßenverkehrsamt verbringen. Darüber hinaus müssen Sie nicht direkt wiederkommen, wenn wir Sie anrufen. Eine Abholung ist immer bis zum Ende der Servicezeit möglich.

Die Abholung und Herausgabe der Unterlagen erfolgt über die Endkontrolle (Gebäudeeingang mit den Treppenstufen). Bitte halten Sie zur Abholung Ihre Termin- oder Abholnummer bereit. 

Dieser Ablauf, vor allem wenn bei Antragsabgabe noch mehrere Punkte geklärt werden müssen, kann dazu führen, dass sich längere Schlangen vor dem Gebäude bilden und Sie das Gebäude ggf. nicht zu Ihrem gebuchten Termin betreten können. Evtl. gibt sogar jemand vor Ihnen Unterlagen ab, obwohl der Termin zu einer späteren Uhrzeit gewesen wäre. Unsere Mitarbeiter*innen reihen Ihre Unterlagen intern in der gebuchten Terminreihenfolge ein. Dennoch bitten wir um Verständnis, dass sich Bearbeitungszeiten verlängern und Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen.