Seiteninhalt

Qualifizierung Lesepaten

Lesen und Vorlesen ist wichtig. Es regt die Phantasie an und bildet zudem auch die Bild und Schriftsprache von Kindern und Jugendlichen. Da sind sich alle einig!
Eigentlich kann man damit gar nicht früh genug anfangen - unabhängig von der Familiensprache. Dem stimmen alle zu! Aber wie liest man richtig vor? Was ist wichtig und was ist dabei zu beachten? Welche Methoden und Kniffe gibt es? Und welche Rolle spielt dabei die Mehrsprachigkeit? Fragen über Fragen, die sich bestimmt schon so manch anderer der vielen Lesepatinnen und –paten im Kreisgebiet gestellt haben wird. Aber auch Erziehungsberechtigte, Eltern und Großeltern stehen vor dieser Herausforderung. Schließlich soll das Vorlesen zu einem Erlebnis, ja sogar zu einem Abenteuer werden, welches nicht so schnell in Vergessenheit gerät.
Im Rahmen der Interkulturellen Leseförderung bietet das Kommunale Integrationszentrum erstmalig eine Qualifizierungsreihe für ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten, Erziehungsberechtigte, Eltern und Großeltern an. Die 5-modulige Reihe bietet viele Anregungen, spannenden Input, hilfreiche Tipps und Tricks und einen Rahmen für Austauschgespräche. Die renommierten Referentinnen und Referenten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite Es besteht zudem die Möglichkeit, sich auszuprobieren und neue Methoden kennenzulernen. Und das Ganze natürlich mit viel Spaß und spannender Literatur!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Qualifizierungsreihe findet in den Räumlichkeiten des Kreishauses Herford, Amtshausstraße 3, 32051 Herford statt.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine rechtzeitige Anmeldung bis Montag, den 04.02.2019 gebeten bei:

Friedmann
Kommunales Integrationszentrum (KI)
Kommunales Integrationszentrum
Amtshausstraße 3
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-1185
Telefax
 : 
05221/13-171185
E-Mail
 : 
Raum
 : 
1.05
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

oder

große Deters
Kommunales Integrationszentrum (KI)
Kommunales Integrationszentrum
Amtshausstraße 3
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-1182
Telefax
 : 
05221/13-171182
E-Mail
 : 
Raum
 : 
1.22
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Eine Anmeldung schließt nach Möglichkeit eine Teilnahme an allen Modulen ein

1. Qualifizierungsmodul
„Wir lesen vor! Vorlesen: mehrsprachig und interkulturell“ mit Natascha Fröhlich Samstag, 9. Februar 2019 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Raum 301
In diesem ersten Workshop werden Ihnen grundlegende Techniken sowie weiterführende Anregungen für die Gestaltung von Vorlesestunden vermittelt, um kleine und große Kinder immer wieder aufs Neue für Literatur begeistern zu können. Dabei sollen besonders Kinder, die mehrsprachig und interkulturell aufwachsen, berücksichtigt werden. Im Vordergrund stehen außerdem folgende Themen: Welche Rolle nimmt eine Vorlesepatin oder ein Vorlesepate ein?  Warum ist Vorlesen und Erzählen für die kindliche Entwicklung so wichtig? Wie werden Vorlesestunden organisiert und gestaltet? Vorlesen ja, aber wie, was und wo? Hierzu wollen wir in angenehmer Atmosphäre gemeinsam erste Antworten finden.

2. Qualifizierungsmodul
„Lebendiges Vorlesen“ mit Grit Asperger Freitag, 1. März 2019 von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr in Raum 200
Wie kann ich einen Text durch Sprache farbig präsentieren? Wie kann ich dafür sorgen, dass das Publikum - ob groß oder klein - wirklich Spaß hat? Wie kann ich über Sprache in Kontakt mit meinem Gegenüber kommen? Wie kann ich die Spannung und die Konzentration bei mir selbst und beim Gegenüber halten und dafür sorgen, dass die Großen und Kleinen "dran bleiben"?...Lassen Sie uns mit Spaß und Humor diese Fragen beantworten und Ihre Geschichten zum
Leben erwecken.

3. Qualifizierungsmodul
„Erst wird gelesen und dann wird gehopst! Leseförderung mit allen Sinnen und Bewegung“ mit Claudia Elsner-Overberg Samstag, 16. März 2019 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum 200
Wie Kindergarten- und Grundschulkinder auf sehr lebendige und lustige Weise zum Lesen animiert werden können, können Sie bei dieser Fortbildung erfahren und erlernen. „Bewegende“ Geschichten und Spiellieder sind bei 3–8-jährigen Kindern sehr beliebt und als Einstieg oder Ausklang einer Vorlesestunde gut einzusetzen. Bei dieser fröhlichen und unkonventionellen Methode zur Leseförderung werden Sie selbst zu Akteuren und werden vom Begrüßungslied bis zum Bananenboogie alles sofort umsetzen können. Sie werden „tanzen wie im Bilderbuch“! Bewegung ist international und völkerverbindend und kommt dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entgegen. Dabei dient die Vorlesegeschichte als Anlass im Sinne der Leseförderung. Die bewegungsorientierte „Nachbereitung“ garantiert Spaß, Freude und ein unmittelbares Erlebnis für die Bilderbuchkinder. Als Theorie-Teil gibt es einen kleinen Exkurs über Kriterien für Bilderbücher, die sich gut zum Vorlesen eignen. Auch zweisprachige Bilderbücher für das interkulturelle und mehrsprachige Vorlesen werden einbezogen. Bilderbücher und Tanzgeschichten werden vorgestellt und durch „Learning by doing“ vermittelt. Tauchen Sie mit uns ein

4. Qualifizierungsmodul
„Worte können verzaubern. Vorlesen heißt verzaubern“ mit Sabine Schulz Samstag, 11. Mai 2019 von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum 200
Wann hören Sie gerne zu? Hingen Sie früher an den Lippen Ihrer Großmutter? In dieser Fortbildung gibt es praktische Übungen und viele wertvolle Tipps, wie Sie selbst Bücher spannend, abwechslungsreich und vor allem unterhaltsam vorstellen können. Welche Bücher, Märchen oder Geschichten eignen sich für Ihr Publikum? Welche Hilfsmittel unterstützen die Präsentation, z.B. das Kamishibai und die Erzählschiene? Wie erreicht man über das Buch hinweg sein Publikum? Wie ist der Einsatz von Stimme und Haltung? All diese Fragen und vieles mehr werden mit interessanten Präsentationsübungen beantwortet. Haben Sie Lust zum Vorlesen bekommen?

5. Qualifizierungsmodul
„Bücher vorstellen und vorlesen - ganz einfach! Praxisbeispiele für 20-Minuten- Aktionen verbunden mit Techniken des Vorlesens in einer Institution oder Zuhause“ mit Frank Sommer Donnerstag, 23. Mai 2019 von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Raum 200
Bücher laden zum Anschauen, darüber Sprechen, Lachen und Zuhören ein. Ob draußen im Park oder beim Vereinsfest, drinnen in der Kita, in der Familie oder bei der Zugfahrt. Bücher sind für Kinder immer eine tolle Entdeckung! Hier lernen Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigte sowie alle Lesepatinnen und -paten, wie sie einer Gruppe von Kindern Bücher zeigen, sie vorlesen und spielerisch entdecken können. Einfach, ohne großen technischen Aufwand und doch spannend,
spielerisch und pädagogisch umgesetzt. Melden Sie sich an und kommen Sie gerne vorbei.