Seiteninhalt

Verstorbene Nutz- und Haustiere abholen (lassen) oder beerdigen

Beschreibung

Was passiert mit toten Nutztieren?

Verendete oder getötete Tiere, Schlachtabfälle und verdorbene Lebensmittel gefährden durch übertragbare Krankheiten und Giftstoffe Menschen, Tiere und die Umwelt. Sie werden daher in Anlagen für Tierkörperbeseitigung hygienisch beseitigt. Der Kreis Herford hat dafür die Firma SecAnim GmbH beauftragt. Sie holt die Tierkörper ab und entsorgt sie.

Wenn Sie tote landwirtschaftliche Nutztiere (auch Pferde) abholen lassen möchten, melden Sie dies bitte bei der SecAnim GmbH an. Lagern Sie die Tierkörper bitte so, dass sie für Mensch, Tier und Umwelt keine Gefahr darstellen.

Was passiert mit meinem toten Haustier?

Wenn ein Haustier verstorben ist oder eingeschläfert werden musste, wünschen sich viele Tierhalterinnen und Tierhalter einen würdigen Abschied. Sie dürfen einzelne Tierkörper von kleinen Haustieren wie Hunden, Katzen, Kaninchen oder Vögel

  • auf dem eigenen Grundstück begraben, wenn sie danach unter einer mindestens 50 Zentimeter starken Erdschicht liegen,
  • auf zugelassenen Tierfriedhöfen beerdigen oder
  • in Tierkrematorien verbrennen.

In Wasserschutzgebieten und in unmittelbarer Nähe öffentlicher Wege und Plätze ist eine Bestattung nicht erlaubt. 

Downloads