Seiteninhalt

EG-Übereinstimmungserklärung vorlegen

Beschreibung

Die EG-Übereinstimmungsbescheinigung bestätigt, dass ein Fahrzeug eine sogenannte EG-Typgenehmigung besitzt. Das ist eine in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) gültige Betriebserlaubnis. Ein solches Fahrzeug kann innerhalb der Gemeinschaft verkauft und zugelassen werden. Es benötigt keine nationale Betriebserlaubnis mehr.

Die Bescheinigung nennt man auch „CoC-Papier“ (Certificate of Conformity). Weitere Bezeichnungen lauten:

  • EEC Certificate of Conformity
  • CEE Certificat de Conformite
  • CEE Certificato de Conformidad
  • CEE Certificato di Conformità
  • Certificado CEE de Conformidade
  • EEG-Certificaat van Overeenstemming
  • EØF-Typeattest

Voraussetzungen

Für die Zulassung eines Kraftfahrzeugs ist entscheidend, dass die Bescheinigung folgende Informationen enthält:

  • den zweistelligen Schadstoffschlüssel nach der deutschen Schadstoffklassifizierung und
  • den siebenstelligen Typschlüssel.

Fehlen diese Angaben in der Bescheinigung, muss der Fahrzeughersteller diese bestätigen. Möglich ist auch, dass Sie ein Gutachten einer amtlich anerkannten sachverständigen Person von einer technischen Prüfstelle vorlegen.

Hinweis

Wenn Sie ein Kraftfahrzeug zulassen, erhalten Sie eine deutsche Zulassungsbescheinigung Teil II, die in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung mit einem Stempel vermerkt wird.

[Inhalt_Unterlagen/Nachweise]

Rechtsgrundlagen

  • Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
  • Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)