Seiteninhalt

Rettungswachen im Kreis Herford

Notruf 112 – Rund um die Uhr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes für Sie im Einsatz! Notfälle mit Notarzteinsatzfahrzeugen und Rettungswagen gehören dabei genauso zum Aufgabenspektrum wie die das Fahren von Krankentransporten. Für Ihre Sicherheit stellen die Rettungswachen im Kreisgebiet sehr gut ausgebildetes Personal und hochwertige Einsatzfahrzeuge sowie medizinische Ausstattung auf dem neusten Stand der Technik bereit.

Es gibt insgesamt fünf Rettungswachen im Kreis Herford: in Bünde, Herford, Löhne, Spenge und Vlotho. Der Kreis Herford ist für die Rettungswachen in Spenge und Vlotho zuständig.

Die Rettungswache in Spenge...

...und die in Vlotho:

 

Die drei anderen Rettungswachen gehören jeweils ihren Kommunen an:

Feuer- und Rettungswache Bünde


Feuer- und Rettungswache Herford

 

Feuer- und Rettungswache Löhne

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte zögern Sie nicht, bei medizinischen Notfällen umgehend die bundeseinheitliche Notrufnummer 112 zu wählen und den Rettungsdienst anzufordern. Denn im Zweifel gilt: lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig!

Wenn Sie die Notrufnummer 112 wählen, sollten Sie knapp und präzise die folgenden fünf W beachten:

  • Wo ist der Unfall?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Verletzte oder Betroffene sind zu versorgen?
  • Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen?
  • Warten Sie immer auf Rückfragen der Rettungsleitstelle! Das Gespräch wird von der Leitstelle beendet.

Wir möchten Sie aber auch darum bitten, sich bei „normalen“ Krankheiten außerhalb der Sprechstundenzeiten der Hausärzte an den kassenärztlichen Notdienst unter der Rufnummer 116 117 zu wenden. Der Rettungsdienst (Telefon 112) ist immer für Sie da, wenn es um wirklich kritische und schwerwiegende Notfälle geht. Bei allen anderen medizinischen Angelegenheiten ist der kassenärztliche Notdienst jedoch der bessere Ansprechpartner.

Neben den medizinischen Notfällen bietet der Kreis Herford auch einen qualifizierten Krankentransport an. Dieser ist notwendig, wenn die Patienten auf eine sanitätsdienstliche Betreuung während des Transports angewiesen sind.

Die Verwaltung im Bereich Rettungsdienst erfasst alle Einsätze des Rettungsdienstes und überprüft kontinuierlich, ob die Anzahl und Standorte der Einsatzfahrzeuge ausreichend sind, oder ob aufgrund steigender Einsatzzahlen mehr Fahrzeuge und Personal in den Rettungswachen bereitzustellen sind. Zudem werden hier die Einsatzfahrten des Rettungsdienstes mit den Krankenkassen und Privatzahlern abgerechnet.