Seiteninhalt

KATWARN - mobil gewarnt werden

Beschreibung

Im Kreis Herford gibt es zurzeit zwei Katastrophenwarnsysteme: KATWARN und NINA.

KATWARN und NINA sind ergänzende Warnsysteme. Zusätzlich zu den allgemeinen Informationen durch Polizei, Feuerwehr und Medien informieren KATWARN und NINA die betroffenen Bevölkerungsgruppen bei Unglücksfällen - wie zum Beispiel Großbränden, Stromausfällen, Bombenfunden oder Pandemieausbrüchen - und geben konkrete Verhaltenshinweise. Bei KATWARN passiert dies postleitzahlengenau per SMS, E-Mail oder über eine Handy-App. NINA steht ausschließlich über eine Handy-App zur Verfügung.

Beide Apps nutzen die Daten des Deutschen Wetterdienstes, um vor Unwetterlagen zu warnen. Es werden bundesweite Unwetterwarnungen der höchsten Stufe („extremes Unwetter“) und Unwetterereignisse mit weiträumigen und extremen Gefahren gemeldet.

Beide Warnsysteme werden von unserer Leistelle im Bedarfsfall immer zusammen ausgelöst. Es wird also kein System favorisiert. Zu Ihrer Sicherheit und für die Sicherheit der Menschen in Ihrer Umgebung empfehlen wir mindestens ein Warnsystem zu installieren.

KATWARN ist seit 01.02.2013 im Kreis Herford im Einsatz.

Anmeldung zum KATWARN-System:
  1. Warnung per SMS
    Für Warnungen ausschließlich per SMS senden Sie bitte eine SMS mit dem Text „KATWARN 32XXX“ an die Servicenummer 0163 755 8842.

  2. Warnung per SMS und E-Mail
    Wenn Sie Warnungen per SMS und E-Mail erhalten möchten, senden Sie bitte eine SMS mit dem Text „KATWARN 32XXX hans.mustermann@mail.de“ (für 32XXX tragen Sie bitte Ihren Postleitzahlenbereich ein und danach Ihre E-Mail-Adresse) an die Servicenummer 0163 755 8842.

  3. KATWARN als Smartphone-App
    Laden Sie sich die App einfach in Ihrem jeweiligen Appstore herunter.
Als Smartphone-App benachrichtigt KATWARN ortsbezogen über Gefahrensituationen. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Kreises Herford stimmt sich mit den zuständigen Katastrophenschutzbehörden ab und verfasst die Warnungen. Wenn Sie die KATWARN-App nutzen, können Sie sich über Gefahrensituationen für Ihren eigenen Standort und zusätzlich für zwei weitere Orte, an denen KATWARN bereits in Betrieb ist, warnen lassen.

Schützen Sie sich und andere: melden Sie sich an!

Eine Warnung nützt nur dann, wenn sie die betroffenen Menschen im Kreis Herford erreicht! An jedem Ort, zu jeder Zeit!