Seiteninhalt

Pressemitteilungen

07.04.2019

Willkommen im Zauberwald - Neue Treppenhausausstellung im Herforder Kreishaus

Kreis Herford. Fledermausrehe, Waschbärenpfauen und Schmetterhörnchen – wer dachte, dass diese Wesen nicht existieren, den belehrt die Künstlerin Lydia Pudel eines Besseren. Mit ihren Werken zeigt die 36-Jährige, wie diese Fabel- und Fantasiewesen aussehen können. So wird das Treppenhaus im Herforder Kreishaus mit der neuen Ausstellung in einen Zauberwald verwandelt.

„Ich habe mich gefragt, wie mein persönlicher Zauberwald aussehen könnte. Welche Wesen und Tiere würden dort leben?“, erzählt die Künstlerin aus Hiddenhausen. Inspiriert wurde sie von einer Themenwoche in den sozialen Medien, in der man sich an 7 aufeinanderfolgenden Tagen künstlerisch mit dem Thema Volksmärchen beschäftigt. „Dann habe ich angefangen, mich mit Volkssagen und Märchen aus verschiedenen Ländern zu befassen.“, sagt Lydia Pudel. „Vor allem Fabeltiere und Mischwesen, die man Wolpertinger nennt, finde ich spannend.“ Für die Ausstellung, die eigens für das Kreishaus angefertigt wurde, hat sich die hauptberufliche Yogalehrerin 6 Monate Zeit genommen. „Viele Bilder sind recht dunkel. Das passt zu den Märchen, in denen eher eine düstere Stimmung herrscht“, findet die Künstlerin. Viele Fantasiewesen hat sie so mit Acrylfarben auf die kleinen Leinwände gebannt, die den Fledermausrehen und Schmetterhörnchen Gesellschaft leisten.

Die Ausstellung von Lydia Pudel ist in Kooperation mit dem Künstlerforum Herford entstanden und ist noch bis zum 23. April im Treppenhaus des Herforder Kreishauses in der Amtshausstraße 3 zu sehen. Das Kreishaus ist montags bis mittwochs von 7.30 bis 17.30 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr geöffnet.