Seiteninhalt


Ausstellung Navid Nuur Hocus Focus im Marta Herford

Navid Nuur (*1976 in Teheran, lebt in Den Haag) setzt sich in seinem Werk mit grundsätzlichen Fragen der Wahrnehmung auseinander. So lässt er Unsichtbares sichtbar werden und schärft das Bewusstsein für die kleinen, unscheinbaren Dinge und Prozesse in der Welt.

26.01.2020 bis 23.08.2020
Museum
Goebenstraße 4
32052 Herford

Telefon: 05221 - 994430-0
Telefax: 05221 - 994430-23
http://www.marta-herford.de/
Adresse exportieren
Herford

Navid Nuur (*1976 in Teheran, lebt in Den Haag) setzt sich in seinem Werk mit grundsätzlichen Fragen der Wahrnehmung auseinander. So lässt er Unsichtbares sichtbar werden und schärft das Bewusstsein für die kleinen, unscheinbaren Dinge und Prozesse in der Welt.

Seine Malereien, Skulpturen, Videos, Fotografien, Textarbeiten und Installationen können als humorvoller und zugleich nachdenklich stimmender Kommentar und Spiegel der Realität erfahren werden. Mit augenzwinkerndem Spielgeist und philosophischer Gewandtheit richtet sich die Einzelausstellung an Besucher*innen aller Altersgruppen, die sich gemeinsam mit diesem künstlerischen Materialforscher auf den Weg machen wollen, um die Welt mit anderen Augen zu sehen. Diese umfangreiche Präsentation des Künstlers wurde in Auseinandersetzung mit und für das Marta Herford entwickelt und umfasst mehrere Neuproduktionen.

Aktuelle Informationen: https://marta-herford.de/ausstellungen/navid-nuur/

Bild: Navid Nuur, These are the days, 2004-2010, Courtesy Navid Nuur, Plan B, Cluj/Berlin, Martin van Zomeren, Amsterdam © Der Künstler