Seiteninhalt

Pressemitteilungen

07.08.2020

Update Corona Kreis Herford 07.08.2020 - Zehn neue Fälle - Neu-Infizierten sind Reiserückkehrer

Im Kreis Herford sind seit gestern zehn neue Corona-Fälle dazugekommen, die Zahl der Genesenen steigt gleichzeitig von 408 auf 413. Bei den Neu-Infizierten handelt es sich um zwei Familien und zwei Einzelpersonen, die sich in einem Risikogebiet im Ausland infiziert haben.

„Bei Familien, die zusammen reisen, ist das Risiko naturgemäß groß, dass sich die Familienmitglieder untereinander anstecken. So kommen schnell höhere Infektionszahlen zustande, als wenn Einzelpersonen ins Ausland reisen“, erklärt Kreisdirektor und Krisenstabsleiter Markus Altenhöner. Es gibt jedoch weiter keinen Grund zur Sorge. Die Lage ist übersichtlich. Seit dem 20.07.2020 gab es im Kreis Herford 58 neue Corona-Fälle. Davon sind 41 auf Reiserückkehrer zurückzuführen. „Wir können das Infektionsgeschehen einordnen“, versichert Altenhöner.

Kreisweit sind demnach 33 aktuelle und insgesamt 454 bestätigte Infektionen bekannt. Im Kreis Herford gibt es insgesamt acht Todesfälle, wobei 6 (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und 2 mit Corona. In stationärer Behandlung befinden sich derzeit vier infizierte Personen. Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (20), Spenge (3), Bünde (7), Löhne (1) und Enger (2).