Seiteninhalt

Pressemitteilungen

24.10.2018

Wie ticken Jugendliche in Sachen Berufsorientierung? - Fachforum für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Kreis Herford. Den richtigen Beruf zu finden ist nicht immer leicht. Für viele Jugendliche stellt die Studien- und Berufsorientierung eine entscheidende Schnittstelle in ihrer Entwicklung dar. Die Kommunale Koordinierungsstelle des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ im Kreis Herford lädt die Wegbegleiterinnen und -begleiter von jungen Heranwachsenden deshalb am 8. November von 17 bis 20 Uhr zu einem Fachforum in das Herforder Kreishaus ein.

Gemeinsam mit interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten, Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften soll im Fachforum „Lebenswelten von Jugendlichen als Wegweiser für die Berufsorientierung“ herausgefunden werden, was Jugendliche bewegt, wie Jugendliche „ticken“ und was ihnen bei der Berufsorientierung besonders wichtig ist. Bei einem gemütlichen Ankommen besteht die Möglichkeit, mit Vertreterinnen und Vertretern der Bildungsträger ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Anschließend präsentiert Wiebke Jessen, Referentin der SINUS-Akademie für Markt- und Sozialforschung, die Erkenntnisse der aktuellen SINUS- Jugendstudie „Wie ticken Jugendliche?“ und bietet einen Überblick über die aktuellen Forschungsergebnisse zum Thema Berufsorientierung von Jugendlichen. Im Anschluss gibt es bei einer Diskussionsrunde mit der Referentin die Gelegenheit, Fragen und Ideen einzubringen.

Die Veranstaltung soll eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, kommunaler Umsetzung und den Personen schaffen, die Heranwachsende auf ihrem Weg der Berufsorientierung begleiten und unterstützen. Es wird um Anmeldung bis zum 7. November gebeten, per E-Mail an bildungsbuero@kreis-herford.de oder telefonisch unter 05221 13-1488.