Seiteninhalt

Pressemitteilungen

21.06.2021

STADTRADELN 2021: 370.492 Kilometer für das Klima

Seit 2008 treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Kreis Herford beteiligte sich nun mit allen neun Kommunen zum zweiten Mal an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnisses. Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele Menschen zum Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu bewegen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mitmachen konnten alle, die im Kreis Herford leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Das diesjährige kreisweite STADTRADELN war erneut ein voller Erfolg. Bürgerinnen und Bürger sowie verschiedene Vereine und Organisationen  hatten die Möglichkeit, durch das Fahrradfahren in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit Kilometer zu sammeln und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Zudem wurde erstmals ein offizielles SCHULRADELN angeboten.

Mit insgesamt 2.340 aktiven Teilnehmer*innen in 167 Teams aus allen neun Kommunen wurden 370.492 Kilometer erradelt. So wurden 54 Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlenstoffdioxid vermieden. Dabei halfen auch 89 Parlamentarier*innen aus dem Kreis, darunter auch engagierte Teilnehmer*innen aus der Kreisverwaltungsspitze.

Zum Vergleich: Im letzten Jahr wurden kreisweit rund 315.000 Kilometer erradelt. Das sind über 50.0000 Kilometer weniger als in diesem Jahr. Auch die Teilnehmerzahl war in diesem Jahr höher. Rund 700 zusätzliche Teilnehmer*innen traten im Vergleich zum letzten Jahr in die Pedale.

Alle Teilnehmer*innen zeigten eine ganz beachtliche Leistung, meint auch Landrat Jürgen Müller: „Ich freue mich, dass nun schon zum zweiten Mal so viele Bürgerinnen und Bürger, verschiedene Vereine und Organisationen und auch erstmals die Schulen beim STADTRADELN teilgenommen haben. Trotz des wechselhaften Wetters ist die Anzahl der Kilometer wirklich sehr beeindruckend – es ist sind sogar mehr als im letzten Jahr. Jeder geradelte Kilometer ist etwas wert und setzt ein Zeichen für das Rad als alternatives Verkehrsmittel.“

Die drei besten Teams auf Kreisebene sind der RC Endspurt Herford e.V. mit 16.628 km,  die Dünner Dorfgemeinschaft mit 8.998 km und der ADFC Enger mit 8.802 km. Sie erhalten vom Kreis Herford in den kommenden Wochen eine Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit.

Eine weitere Auszeichnung wird es im Herbst im Rahmen der OWL Klimakampagne geben. Unter allen Teilnehmenden des diesjährigen STADTRADELNs im Kreis Herford werden drei Gutscheine für eine saisonale Biokiste aus der Region verlost. Weitere Auszeichnungen finden in den teilnehmenden Kommunen statt.