Seiteninhalt

Pressemitteilungen

26.11.2018

Neue Klimabotschafter im Kreis Herford: »Plant-for-the-Planet«

 

Kinder-Aktionstag im Jugendgästehaus für mehr Bäume und ein besseres Klima

 

Kreis Herford – Rödinghausen. In Rödinghausen gibt es jetzt 20 Bäume und 80 Sträucher mehr. Sie wurden am Wochenende von über 30 Kindern eingepflanzt. Sie hatten sich an der "Plant-for-the-Planet-Akademie" beteiligt, die zum ersten Mal im Kreis Herford stattfand. Kinder werden dort zu Klima-Botschaftern ausgebildet. Es ist die Idee eines Kindes, schon seit 11 Jahren gibt es sie. Seit dem wurden in 67 Ländern über 12 Milliarden Bäume und Sträucher gepflanzt und 70.000 Kinder zu Klimabotschaftern ernannt.

Junge Retter braucht die Welt -  Klimaschutz fängt bei den ganz Kleinen an, und gerade für die nachwachsende Generation ist es wichtig, die Natur zu erhalten. Höhepunkt des Tages war die Pflanzaktion, bei der jedes Kind selbst einen Baum einpflanzt hat. Das Besondere der Akademie ist: Kinder ermutigen Kinder, sich zu engagieren. Von Gleichaltrigen erhalten sie wichtiges Hintergrundwissen zur Klimakrise und erfahren, wie viel Spaß es macht, selbst aktiv zu werden. Am Ende der Akademie werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden weiter. Außerdem gibt es Bücher, T-Shirts und Präsentationsmaterialien als Erinnerung und zum Weitererzählen.

Die „Plant-for-the-Planet“-Akademie wird durch das Engagement vieler Beteiligter ermöglicht. Die Organisation für die Aktion hier vor Ort hat das Klimaschutzmanagement des Kreises Herford übernommen, die 100 Bäume und Sträucher hat die Kreisjägerschaft gespendet, die Gemeinde Rödinghausen hat die Fläche zur Verfügung gestellt.

Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen.

 

Zusatzinfo zu Plant-for-the-Planet:

 

Ihren Ursprung hat die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet in einem Klassenreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner im Januar 2007.

Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, die Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100.000 Kinder mittels Vorträgen für eine Gesamtreduktion der CO2-Emissionen und für Klimagerechtigkeit ein. Selbst aktiv werden die Kinder, indem sie Vorträge halten und dadurch andere zum Mitmachen und Mitpflanzen motivieren. Durch das Engagement der Kinder werden Baumversprechen und Baumspenden gesammelt, welche in Ländern des Südens gepflanzt werden.  Weltweit wurden zusammen mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen über 14 Milliarden Bäume gepflanzt.

 

Weitere Hinweise unter: www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien.