Seiteninhalt

Pressemitteilungen

05.09.2017

Mehr Bürgerservice im Netz: Kreis Herford präsentiert sich neu

Kreis Herford. Großformatige Bilder, bunt modern und beweglich: Der Kreis Herford startet heute mit einem neuen Internetauftritt. Ob das Marta-Viertel, die Liesbergmühle in Enger oder Infos über die Kreisverwaltung – der neue Auftritt zeigt viele Facetten des Kreisgebietes und führt Bürgerinnen und Bürger einfach und strukturiert durch die Dienstleistungen des Kreises.

Unter www.kreis-herford.de ist die neue Homepage des Kreises Herford zu sehen. Direkt auf der Startseite zeigen großformatige Bilder Sehenswürdigkeiten und Eindrücke aus dem gesamten Kreisgebiet. In vier verschiedenen Rubriken, die gemeinsam das Motto „Wir leben und bewegen Kreis Herford“ ergeben, finden Bürgerinnen und Bürger rund 500 Dienstleistungsangebote und Informationen. Vom BAföG-Antrag über das Elterngeld oder Betreuungs- und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige. „Unser Ziel war es, dass Bürgerinnen und Bürger nach maximal drei Klicks am Ziel sind und dadurch schnell die Dienstleistungen des Kreises erreichen“, beschreibt Ramona Kämper, Relaunch-Projektkoordinatorin.

Bis auf das Pferd im Kreislogo und farbliche blaue Akzente ist die Kreis Herford Homepage nicht wiederzuerkennen. Mit verschiedenen großen Kacheln und einer Menüleiste für Schnellzugriffe ist die Startseite klar und strukturiert aufgebaut. Der neue Seitenaufbau leitet Bürgerinnen und Bürger einfach durch die Seiteninhalte und die neue Suchfunktion bringt Nutzende jetzt schneller an ihr Ziel: Mit der Eingabe des Suchbegriffes wird eine Liste von Dienstleistungen, Formularen oder Adressen angezeigt, die zum Themengebiet passen.

Damit die neue Seite jetzt auch möglichst barrierearm nutzbar ist, gibt es eine integrierte Vorlesefunktion. Für Menschen mit Migrationshintergrund hilft zusätzlich eine Übersetzungshilfe – ob Türkisch, Englisch oder Schwedisch, die Homepage kann in insgesamt 28 Sprachen übersetzt werden. Dadurch werden Sprachbarrieren abgebaut.

Die Internetseite des Kreises wird monatlich rund 30.000 Mal aufgerufen – für Smartphone oder Tablet gibt es eine eigene mobile Ansicht und sogar mit der Digitalkamera kann die Seite aufgerufen werden: „Heute Morgen habe ich unter den Seitenzugriffen gesehen, dass die Homepage sogar schon mit einer Digitalkamera angesurft wurde. Durch die neue Responsive-Ansicht passt sich die Seite auf alle Bildschirmgrößen an“, beschreibt Relaunch-Projektkoordinator Patrick Wiedemeyer die neue Funktion. Der Auftritt und die neue Technik dahinter geben auch den Startschuss für den Ausbau der Online-Dienste: Damit können in Zukunft mehr Anträge online erledigt werden, so wie jetzt beispielsweise schon das Abmelden eines Fahrzeuges.

Die neue Homepage hat also optisch und inhaltlich ein Facelifting bekommen – die Benutzerfreundlichkeit, eine einfache und unkomplizierte Seitenführung oder wenige Barrieren waren dabei Ziele, die während der letzten Monate im neuen Auftritt umgesetzt wurden. Gemeinsam mit der Agentur Kirchner Kommunikation und Marketing GmbH aus Bünde hat ein Redaktionsteam der Kreisverwaltung an dem neuen Auftritt gearbeitet. „Es gab eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kreis – die Herausforderung dabei war, Unmengen an Informationen ansprechend und übersichtlich aufzubereiten“, erzählt Kirchner Geschäftsführer Tim Perlemann. Die neue Seite soll ein breites Publikum ansprechen und mit Modernität und Bildsprache überzeugen: „Und das haben wir gemeinsam gut hinbekommen“, sagt Perlemann.
Bei der technischen Umsetzung wurde das Projektteam vom Kommunalen Rechenzentrum in Lemgo unterstützt.

Seit letztem Jahr ist der Kreis Herford auf dem sozialen Netzwerk Facebook mit einer eigenen Fanseite vertreten.