Seiteninhalt

Pressemitteilungen

07.02.2022

Kultur gesucht: Kreis Herford unterstützt Kreative

Der Kreis Herford setzt in diesem Jahr seine Kulturförderung fort. Insgesamt stehen 20.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Bis zum 1. März können sich Kulturschaffende, Vereine, Künstlerinnen und Künstler bewerben. Wer Ausstellungen oder Konzerte vorbereitet, forscht, publiziert oder einen Beitrag zur Kultur leistet, kann sich um eine Unterstützung beim Kreis Herford bewerben.

Der Abteilungsleiter der Kulturförderung Jan Ebmeier erläutert die Wichtigkeit der Kulturförderung: „Viele Kulturschaffende haben während der Corona-Pandemie schwer gelitten. Die aktuelle Förderung kann dabei helfen, trotz der Krise das kulturelle Leben aufrecht zu erhalten.“

Die Förderbeträge bewegen sich hierbei zwischen 100 und 2.500 Euro. Dabei wird maximal die Hälfte der anfallenden Kosten übernommen. „Kunst und Kultur sind für das Leben der Menschen im Wittekindsland unverzichtbar. Deswegen unterstützen wir kulturelle Vorhaben, soweit wir können.“, betont Kulturdezernent Norbert Burmann.

Die Kulturförderung kurz erklärt

Die projektbezogene Kulturförderung ist aus der gemeinsamen Kulturentwicklungsplanung der Kreise Herford und Minden-Lübbecke hervorgegangen. Jeweils zum 1. Oktober und zum 1. März können Förderanträge gestellt werden. Der Kreis Herford stellt insgesamt 20.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Eine Jury entscheidet zweimal jährlich über die Vergabe der Mittel. Die Antragsunterlagen können auf der Homepage des Kreises heruntergeladen werden.

Im letzten Durchlauf gab es insgesamt neun Anträge auf die Kulturförderung, wovon sechs mit insgesamt 12.000 Euro gefördert wurden. Langfristiges Ziel wir es sein die Bekanntheit der Kulturförderung zu erhöhen, um die Anzahl der Anträge zu steigern.

Diese Projekte wurden bis jetzt gefördert

  • Der Verein „Alles Kunst“ aus Paderborn für ein Filmprojekt „Inseln des Glücks“, das zum Teil in Oberbehme spielt und in Herford und Kirchlengern aufgeführt werden soll.
  • Das Literaturbüro OWL in Detmold für eine Lesung von Texten zum Thema „Krisenzeiten“ im Universum-Kino in Bünde.
  • Der Vlothoer Musiker und Pädagoge Prof. Peter Ausländer für die Recherchen zu einem Buch über den verstorbenen Vlothoer Künstler Heinrich Berges.
  • Die Petri-Kirchengemeinde in Herford für die Vorbereitung eines Weihnachtsoratoriums nach Johann Sebastian Bach „Ein König hat Geburtstag“ für Kinder und Familien.
  • Der Shanty-Chor Hansestadt Herford für ein Shanty-Festival.
  • Der Herforder Kulturanker für die Aktion „Offene Ateliers“.

Alle weiteren Informationen und Dokumente zum Stellen eines Antrags sind hier einsehbar:

https://www.kreis-herford.de/LEBEN/Region-erleben-Aktiv-und-engagiert-in-Sport-Kultur-und-Freizeit/Kultur/Kulturf%C3%B6rderung-des-Kreises-Herford/