Seiteninhalt

Pressemitteilungen

19.10.2018

Kreisdirektor geht im kommenden Sommer in den vorzeitigen Ruhestand

Kreis Herford. Kreisdirektor Ralf Heemeier geht im Sommer 2019 in den Ruhestand. Für den 64-jährigen Heemeier endet der Dienst offiziell am 30 Juni 2019.
Heemeier geht auf eigenen Wunsch in den Ruhestand. Er hat bereits 1983 sein juristisches Referendariat beim Kreis Herford absolviert und war danach als Dezernent bei der Bezirksregierung tätig.

Beim Kreis Herford ist er seit 1989 Dezernent und führt derzeit die Ämter für Gesundheit, Umwelt, Planen und Bauen sowie Veterinärwesen und Verbraucherschutz. Seit 1999 ist er zudem Kreisdirektor und Stellvertreter des Landrates.
Seine Stelle wird neu ausgeschrieben. Im Frühjahr kommenden Jahres könnte der Kreistag über die neue Stellenbesetzung beschließen. Vorläufig wird die Verwaltungsspitze des Kreises Herford mit drei Dezernenten besetzt bleiben. Neben Landrat Jürgen Müller bilden derzeit die Dezernenten Norbert Burmann, Ralf Heemeier und Christian Zierau die Verwaltungsleitung des Kreises Herford.