Seiteninhalt

Pressemitteilungen

18.03.2021

Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Kreis Herford

Kreis Herford. Die untere Naturschutzbehörde des Kreises Herford bietet zum 01. August 2021 wieder drei Plätze für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) an. Im Einsatz sind die FÖJler in den Schutzgebieten des Kreises: Pflanzen, Mähen, Sähen und Reparieren gehört zu den vielen praktischen Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen, die die FÖJler übernehmen. Interessierte brauchen keine ökologischen Vorkenntnisse, sollten aber Interesse und Spaß an praktischer Arbeit in der Natur bei Wind und Wetter haben.

Die Arbeit im Freiwilligen Ökologischen Jahr ist vielfältig. Von der Betreuung der Krötenschutzzäune bis zum Bau von Vogel-Nistkästen oder Insektenhotels. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen erwerben in dem Jahr Grundkenntnisse im Natur- und Umweltschutz, dazu besuchen sie fünf Wochen-Seminare zu umweltpolitischen Themen.

Das Angebot des FÖJ richtet sich an alle zwischen 16 und 26 Jahren, egal ob mit oder ohne Schulabschluss. In NRW werden vor allem Jugendliche ohne Schulabschluss oder mit Abschluss der Sekundarstufe I berücksichtigt. Die FÖJler erhalten monatlich ein Taschengeld von 300 Euro, darin sind eine Kostenpauschale für Verpflegung und Fahrtkosten enthalten. Ihnen stehen 26 Tage Urlaub zu. Die Teilnehmenden sind kranken-, sozial-, und unfallversichert und vielfach kann der Einsatz als Wartezeit auf einen Studienplatz angerechnet werden.

Organisiert wird das Freiwillige Ökologische Jahr über den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) – FÖJ Zentralstelle Westfalen-Lippe. Weitere Informationen gibt es unter: https://www.foej.lwl.org. Bewerbungen sind ab sofort über die Internetseite des LWL (https://lwl-foej-bewerbung.de/) bis um 15.06.21 möglich. Es wird empfohlen sich zeitnah zu bewerben, da das Auswahlverfahren vom Kreis Herford bereits vor Ablauf der Frist startet. Weitere Informationen gibt es hier: Tel. 05221/13-2321 (Frau Reineke) oder Tel. 05221/13-2342 (Herr Nipper).