Seiteninhalt

Pressemitteilungen

20.05.2021

Fachstelle Sexuelle Gesundheit auch in Corona-Zeiten im Einsatz

Das Angebot der Fachstelle für Sexuelle Gesundheit des Kreises Herford ist auch in Corona-Zeiten zu erreichen – unkompliziert und zuverlässig.

„Wir beraten zu den verschiedenen sexuell übertragbaren Infektionen sowie zu Präventionsmöglichkeiten. Gerade in der aktuellen Corona-Situation scheuen viele Menschen den Weg zum Arzt und verschieben wichtige Untersuchungen. Hinzukommt, dass das Thema „Sexuell übertragbare Krankheiten“ immer noch sehr schambehaftet ist“, so Sven Möhlmann, Leiter der AIDS-Beratung des Kreis-Gesundheitsamtes. „Wir möchten Betroffene dazu ermutigen: Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail und vereinbaren Sie einen Termin. Unser Angebot ist anonym und vertraulich“.

Neben den Beratungen kann man sich bei der AIDS-Beratungsstelle des Kreises auch – teilweise kostenlos – auf bestimmte Infektionskrankheiten testen lassen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden derzeit alle Beratungen telefonisch statt. Für das Testangebot muss persönlich beim Gesundheitsamt erschienen werden – das geht auch ohne vorherigen Schnelltest auf Covid-19. Die Testangebote für HIV und Syphilis sind kostenlos. Für die Tests auf andere Infektionen  -etwa Chlamydien, Hepatitis B und C oder Trichomonaden – wird eine geringe Gebühr fällig.

Eine Beratung und eine Terminvereinbarung ist montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr unter 05221-132118 und jederzeit über  aidsberatung@kreis-herford.de möglich.

Weitere Informationen zur AIDS-Beratungsstelle und das gesamte Angebot gibt es unter www.kreis-herford.de/aidsberatung.