Seiteninhalt

Pressemitteilungen

31.08.2021

Corona Update Kreis Herford, 31.08.: 37 neue Fälle seit dem Wochenende - Inzidenzwert bei 172,4 - Über 145.500 Menschen im Kreisgebiet vollständig geimpft - Bisher über 300 Schulimpfungen

Im Kreis Herford sind seit gestern 37 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Aktuell sind 775 Personen infiziert. Insgesamt sind kreisweit bislang 12.329 infizierte Personen bekannt. Davon gelten 11.368 Personen als genesen. Der Inzidenzwert liegt bei 172,4.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (110), Herford (260), Hiddenhausen (37), Löhne (167), Rödinghausen (7), Kirchlengern (58), Spenge (33), Enger (30) und Vlotho (73).

Insgesamt gibt es im Kreis Herford 186 Todesfälle, wobei 164 an Corona und 22 mit Corona gestorben sind.

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 12 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt (Insgesamt befinden sich derzeit 16 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes). Ein*e Patient*in wird intensivmedizinisch betreut und muss zusätzlich beatmet werden. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen).

 

Infos zum Infektionsgeschehen

Im Laufe der letzten Wochen sind die Infektionszahlen im Kreis Herford – analog zu der landes- und bundesweiten Entwicklung – wieder stärker angestiegen. Aktuell ist die Tendenz (seit zwei Tagen) sinkend.

In der vergangenen Woche hatten 6 % der Infizierten einen Reisehintergrund, 10 % steckten sich innerhalb der Familie an, bei fast 70 Prozent der Infizierten ist der Infektionshintergrund allerdings unbekannt. Aktuell sind fast 1300 Menschen in Quarantäne, darunter 522 Kontaktpersonen.

Von positiven Testungen sind aktuell auch verschiedene Schulen im Kreisgebiet betroffen. Es handelt sich vermehrt um Grundschulen, aber auch Förder- und weiterführende Schulen sind betroffen.

Die meisten Neufälle gibt es im Zusammenhang mit Familien/Großfamilien, Sportmannschaften und mit Schulen und Kitas. Fast 50 Prozent der Neuinfizierten aus der vergangenen Woche sind unter 20 Jahre alt.

 

Über 145.554 Menschen im Kreisgebiet vollständig geimpft

Im gesamten Kreis Herford meldet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (Stand 30.08.) insgesamt 290.515 Impfungen. 155.249 Menschen im Kreisgebiet haben demnach bereits eine Erstimpfung, 135.266 eine Zweitimpfung erhalten, 145.554 sind bereits vollständig geimpft.

159.468 (davon 83.812 Erstimpfungen) wurden im Impfzentrum, 108.095 Impfungen (davon 59.337 Erstimpfungen) in den Arztpraxen, 17.055 Impfungen (davon 8.999 Erstimpfungen) über mobile Teams und 5.897(davon 3.101 Erstimpfungen) in den Krankenhäusern durchgeführt.

Anmerkung:Mit dem Start der Impfungen durch Betriebs- und Privatärzte kann die KVWL das Impfgeschehen in Westfalen-Lippe derzeit nicht vollständig abbilden. Die Daten der Betriebs- und Privatärzte erhält ausschließlich das Robert-Koch-Institut. In diesem Bericht gibt es daher nur die Impfungen der niedergelassenen Arztpraxen, Impfzentren, mobilen Teams und Krankenhäuser.

 

Schulimpfungen im Kreisgebiet: Bis gestern bereits über 300 Impfungen 

In der vergangenen Woche (26.08.2021) starteten im Kreisgebiet die Schul-Impfangebote für Jugendliche ab 12 Jahren. Bis gestern (30.08.) wurden 300 Schüler*innen geimpft. Bisher wurden an 2 Berufskollegs in Bünde und Herford sowie und an einer Gesamtschule und einem Gymnasium in Herford geimpft. Bis Ende September sind mobile Impfteams für Erst – und Zweitimpfungen an weiterführenden Schulen im Kreisgebiet unterwegs.