Seiteninhalt

Pressemitteilungen

16.03.2021

Corona Update Kreis Herford, 16.03.

32 neue Fälle – Inzidenzwert liegt bei 108,9 – 3 weitere Todesfälle - Drive-In-Testzentrum in Löhne heute eröffnet

Kreis Herford. Im Kreis Herford sind seit gestern 32 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 7.282 Personen gelten als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 395 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 7.824  bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert liegt bei 108,9.

Seit gestern sind 8 weitere Mutationsfälle im Kreis Herford bekannt. Insgesamt haben sich damit seit Anfang Februar 351 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Davon sind aktuell noch 232 Menschen infiziert.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (98), Spenge (20), Bünde (79), Löhne (73), Vlotho (10), Enger (45), Rödinghausen (23), Hiddenhausen (8) und Kirchlengern (39).

Leider gibt es drei weitere Todesfälle zu vermelden. Hierbei handelt es sich um einen 82-jährigen Mann aus Löhne, einen 84-jährigen Mann aus einer Wohngruppen des Wittekindshofes in Enger und einen 72-jährigen Mann aus Bünde. Landrat Jürgen Müller spricht sein tiefes Mitgefühl für die Hinterbliebenen aus.

Im Kreis Herford gibt es nun insgesamt 147 Todesfälle, wobei 127 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Impfzentrum fährt Impfstraßen zurück

Seit gestern sind die Impfungen mit dem AstraZeneca- Impfstoff vorsorglich gestoppt worden. Wie mit den Folgeimpfungen mit AstraZeneca verfahren wird ist noch nicht bekannt. Der Kreis wartet auf Aussagen vom Landes-Gesundheitsministerium (MAGS) - diese werden morgen in einem Austausch zwischen MAGS und Kreisen und kreisfreien Städten erwartet.

Grundsätzlich wird der AstraZeneca-Impfstoff immer an landeszentraler Stelle aufbewahrt. Der Kreis Herford ruft von dortiger Stelle immer die Mengen Impfstoff ab, die per Erlasslage zugeordnet sind. Das geschieht nun nach dem vorläufigen Impfstopp für AstraZeneca nicht mehr. Der Impfstoff kann laut Pharma-Informationen gut 6 Monate aufbewahrt werden.

Alle Personen, die morgen einen Termin für eine AstraZeneca-Impfung gehabt hätten, wurden per Mail angeschrieben und über die Absage informiert.

Derzeit  stehen im Impfzentrum statt der zuvor 6 Impfstraßen vormittags drei, nachmittags vier Impfstraßen zur Verfügung. Aktuell werden nur BioNTech-Impftermine angeboten. Das sind täglich rund 380 Impfungen für die über 80-Jährigen.

In den ersten fünf Wochen nach Impfstart wurden im Impfzentrum des Kreises Herford 12.082 Impfungen durchgeführt (Stand 14.03.). Von den über 12.000 Impfungen wurden rund 8.400 mit BioNTech und rund 3.600 mit AstraZeneca. Insgesamt wurden bislang 10.382 Menschen im Impfzentrum geimpft, 1.700 haben bereits ihre zweite Impfung bekommen.Alle über 80-Jährigen werden mit dem BioNTech-Impfstoff geimpft.

Einordnung des Infektionsgeschehens

In den vergangenen sieben Tagen ist der Inzidenzwert im Kreis Herford kontinuierlich gestiegen und liegt nun bei 108,9. Die Zahl der Neuinfektionen bewegt sich im mittleren zweistelligen Bereich. Die Zahl der Personen, die sich in Quarantäne befinden, stieg von 1.008 (09.03.) auf 1.178, darunter sind 783 Kontaktpersonen. Es befinden sich aktuell acht Reiserückkehrer unter den 395 aktuell bestätigten Corona-Fällen.

Es gab zwei größere Ausbruchsgeschehen in Wohngruppen des Wittekindshofes in Löhne und Enger sowie bei einem Unternehmen in Kirchlengern. Hier kam es in der Folge immer noch zu weiteren neuen Infektionen. Hinzu sind bei einem Eishockey-Verein 5 Spieler mit Wohnsitz im Kreis Herford infiziert - eine ganze Mannschaft ist deshalb in Quarantäne.

Die meisten Infektionen der vergangenen Woche waren bei den Neufällen auf das familiäre Umfeld und die Arbeitsstelle zurückzuführen. Auch hat sich die Altersstruktur der infizierten Menschen verschoben –  über 40 Prozent sind im Alter zwischen 11 und 40 Jahre und über 30 Prozent im Alter zwischen 41 und 60 Jahre. Beides (insgesamt fast 75 Prozent der Infizierten) sind Altersgruppen mit eher mehr Kontakten als die Menschen über 80 Jahre – deren Anteil liegt zzt. bei knapp 6 Prozent, kommen die über 70 jährigen hinzu steigt der Anteil auf 7 Prozent. Der Anteil der ganz jungen Infizierten im Alter von 0 -10 Jahre liegt aktuell bei 10 Prozent.

Darüber hinaus steigt der Anteil der Menschen, die sich mit einem mutierten Virus infiziert haben. Unter den derzeit aktuell 395 Infizierten befinden sich 232 Mutationsfälle – über die Hälfte der Infektionen sind also auf eine mutierte Variante zurückzuführen. Weil diese Variante ansteckender ist, liegt auch hierin ein Grund für den Anstieg.

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 34 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 20 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 6 Patient*innen intensivmedizinisch betreut, 5 davon sind beatmungspflichtig. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen).

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe

Derzeit gibt es in 10  Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 15 Bewohner*innen/Patient*innen und 19 Beschäftigte infiziert. 11 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation an den Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Herford

In 28 Schulen im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 38 Schüler*innen und 3 Lehrkräften.

In 10 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 13 Kindern und 5 Infektionen beim Kita-Personal.

Schnellteststelle in Löhne eröffnet

Das Drive-In-Testzentrum auf dem Festplatz am Freibad in Löhne ist heute Mittag eröffnet worden. Der Drive-In in der Lübbecker Straße 30 in Löhne wird ab sofort täglich in der Zeit von 6 bis 21 Uhr geöffnet sein. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.muehlenkreiskliniken.de/testzentrum.

Weitere Teststellen im Kreisgebiet:

 

Teststelle Herford in der Oststraße 23 (täglich von 6 bis 20 Uhr)

Teststelle Bünde, Viktoriastraße 19 (montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr, samstags von 9-14 Uhr).

DRK-Schnelltestzentrum in Vlotho (in Kooperation mit Markt-Apotheke), Zollweg 3 in Vlotho (montags bis freitags von 17 – 19 Uhr und samstags von 9-12 geöffnet. Wer sich dort testen lassen möchte, muss sich online unter www.markt-apotheke-vlotho.de anmelden.