Seiteninhalt

Pressemitteilungen

28.01.2021

Corona Update 28.01.: 36 neue Fälle - Inzidenzwert bei 88,6 - fünf weitere Todesfälle

Kreis Herford. Im Kreis Herford sind seit gestern 36 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 6.118 Personen gelten als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 428 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 6.659 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert liegt bei 88,6.



Zudem gibt es 5 weitere Todesfälle zu vermelden. Dabei handelt es sich um einen 73-jährigen Mann aus Spenge, eine 71-jährige Frau aus einem Altenheim in Rödinghausen, eine 90-jährige Frau aus einem Altenheim in Hiddenhausen, eine 93-jährige Frau aus einem Altenheim in Spenge sowie um einen 95-jährigen Mann aus einem Altenheim in Löhne.

Landrat Jürgen Müller spricht sein tiefes Mitgefühl aus. „Jeder neue Todesfall zeigt uns erschreckend deutlich, wie nah uns die Pandemie kommt und wie nah Leben und Tod nebeneinanderstehen. Momente des Abschieds und der Trauer sind aber auch Momente, in denen wir viel Nähe und Verbundenheit spüren. Für diesen Prozess wünsche ich den Hinterbliebenen, aber auch den Menschen, die in den Altenpflegeheimen derzeit unermesslich wichtige Arbeit und Fürsorge leisten, die nötige Kraft und die ebenfalls nötige Ruhe und Zeit.“

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (122), Spenge (13), Bünde (67), Löhne (90), Vlotho (37), Enger (24), Rödinghausen (33), Hiddenhausen (23) und Kirchlengern (19).
Im Kreis Herford gibt es insgesamt 113 Todesfälle, wobei 98 an Corona und 15 mit Corona gestorben sind.

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe

Derzeit gibt es in 17 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 66 Bewohner*innen/Patient*innen und 45 Beschäftigte infiziert. 12 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation in den Krankenhäusern im Kreis Herford

Derzeit werden 47 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion (davon 37 aus dem Kreis Herford) stationär in den Krankenhäusern im Kreis Herford behandelt. Hiervon werden 10 Patient*innen intensivmedizinisch betreut, 7 davon sind beatmungspflichtig. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen).

Situation an den Kindertagesstätten im Kreis Herford

In sechs von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei einem Kind und 6 Infektionen beim Kita-Personal.