Seiteninhalt

Pressemitteilungen

23.03.2021

Corona Update 23.03.: 27 neue Fälle - Inzidenzwert liegt bei 122,5 - Aktuelle Zahlen aus dem Impfzentrum - KVWL stellt Onlineportal zur Terminbuchung ab - Weitere Infos zu den Infektionszahlen

Im Kreis Herford sind seit gestern 27 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 7.459 Personen gelten als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 538 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 8.145 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert liegt bei 122,5. 

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (131), Spenge (9), Bünde (117), Löhne (107), Vlotho (24), Enger (48), Rödinghausen (31), Hiddenhausen (26) und Kirchlengern (45).

Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu vermelden. Dabei handelt es sich um eine 92-jährige Frau aus Herford. Landrat Jürgen Müller spricht den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus.

Im Kreis Herford gibt es insgesamt 148 Todesfälle, wobei 128 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

 

Weitere Infos zu den Infektionszahlen

Im Vergleich zur letzten Woche (Stand 16.03.) ist der Inzidenzwert zwischenzeitlich auf bis zu 136 gestiegen, bevor er im Verlaufe dieser Woche wieder auf 122,5 (22.03.) gesunken ist. Die Zahl der Neuinfektionen bewegt sich durchschnittlich im mittleren zweistelligen Bereich. Die Zahl der Personen, die sich in Quarantäne befinden, stieg von 1.178 (16.03.) auf 1.438. Darunter sind 900 Kontaktpersonen. Es befinden sich aktuell neun Reiserückkehrer unter den 538 aktuell bestätigten Corona-Fällen.

Darüber hinaus steigt der Anteil der Menschen, die sich mit einem mutierten Virus infiziert haben. Über das Wochenende und den gestrigen Montag sind 62 weitere bestätigte Mutationsfälle im Kreis Herford dazugekommen. Insgesamt haben sich damit seit Anfang Februar 560 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Davon sind aktuell noch 347 Menschen infiziert.

 

Aktuelle Zahlen aus dem Impfzentrum

In den ersten sechs Wochen nach Impfstart (08.03.2021) wurden im Impfzentrum des Kreises Herford 15.764 Impfungen durchgeführt (Stand 21.03.). Von den 15.764 Impfungen wurden rund 11.200 mit BioNTech und rund 4.560 mit AstraZeneca durchgeführt. Insgesamt wurden bislang 12.528 Menschen im Impfzentrum geimpft, knapp 3.000 haben bereits ihre zweite Impfung bekommen.

 

KVWL stellt Onlineportal zur Terminbuchung ab

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat in Abstimmung mit dem Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) die Impftermin-Selbstbuchung online im Internet bis auf Weiteres abgeschaltet. Es ist seitdem keine Online-Terminbuchung mehr möglich. Termine können jetzt nur noch telefonisch vereinbart werden.

Der Grund: Aktuell buchen zu viele Unberechtigte über das Terminvergabesystem der KVWL einen Termin. Über die KVWL können nur Personen einen Termin vereinbaren, die älter als 80 Jahre sind. Sie können nach wie vor per Telefon unter 116117 oder 0800-116117-02 einen Impftermin vereinbaren.

Krisenstabsleiter Markus Altenhöner erklärt dazu: „Die neue Vorgehensweise der KV soll sicherstellen, dass die Menschen mit höchster Priorität geimpft werden und nicht warten müssen, weil andere dazwischen geraten sind. Leider war Letzteres mit dem Online-Buchungssystem möglich.“

 

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 47 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 26 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 8 Patient*innen intensivmedizinisch betreut, 4 davon sind beatmungspflichtig. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen).

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe

Derzeit gibt es in 11 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 11 Bewohner*innen/Patient*innen und 17 Beschäftigte infiziert. 40 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation an den Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Herford

In 41 Schulen im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 72 Schüler*innen und einer Lehrkraft.

In 9 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 12 Kindern und einer Infektionen beim Kita-Personal.