Seiteninhalt

Pressemitteilungen

14.04.2021

Corona Update 14.04.: 31 neue Fälle - Inzidenzwert bei 129,7 - Impfzentrum: Nicht vor dem eigentlichen Termin erscheinen

Im Kreis Herford sind seit gestern 31 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Insgesamt sind 9.187  bestätigte Infektionen bekannt. Davon gelten 8.358 als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 673 aktuell bestätigte Fälle. Der Inzidenzwert liegt bei 129,7.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (187) Spenge (30), Bünde (123), Löhne (151), Vlotho (38), Enger (32), Rödinghausen (12), Hiddenhausen (65) und Kirchlengern (35).

Im Kreis Herford gibt es insgesamt 156 Todesfälle, wobei 136 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Insgesamt haben sich seit Anfang Februar 1.276 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Davon sind aktuell noch 498 Menschen infiziert. Bis auf drei Fälle der südafrikanischen Mutation handelte es sich dabei um die britische Mutation.

Situation in den Krankenhäusern
Derzeit werden 33 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 24 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 9 Patient*innen intensivmedizinisch betreut, 7 davon müssen beatmet werden. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen)

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe
Derzeit gibt es in 8 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt ist eine Bewohner*in/Patient*in und 6 Beschäftigte infiziert, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben. 8 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation an den Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Herford
Insgesamt sind im Kreisgebiet 96 Schüler*innen und zwei Lehrkräfte infiziert. Die Infizierten verteilen sich auf 47 Schulen im Kreisgebiet.

In 15 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 17 Kindern und zwei Infektionen beim Kita-Personal.

 

Impfzentrum: Nicht vor dem eigentlichen Termin erscheinen
Das Impfzentrum des Kreises Herford bittet alle Impflinge, zwar pünktlich zu ihrem jeweiligen Impftermin zu erscheinen, aber nicht weit im Voraus.

„Unsere Mitarbeiter*innen vor Ort berichten uns von einigen Fällen, in denen Bürgerinnen und Bürger einige Stunden vor ihrem eigentlichen Termin erschienen sind. Das fällt erst auf, wenn sie am Anmeldeschalter angekommen sind. Doch zuvor standen sie in der Schlange und verlängern so die Wartezeiten für die Menschen, deren Termin zum jeweiligen Zeitpunkt eigentlich ansteht“, so Krisenstabsleiter Markus Altenhöner, der ergänzt:

„Wir impfen mittlerweile mehr als 1.000 Menschen täglich im Impfzentrum. Wir freuen uns darüber, dass es vorangeht und können diese Anzahl an Impfungen auch sehr gut bewerkstelligen. Dennoch bitte ich alle Impflinge: Erscheinen Sie in jedem Fall pünktlich, aber nicht weit im Voraus zu Ihrem eigentlichen Termin“.