Seiteninhalt

Pressemitteilungen

16.02.2018

Abschied Dr. Huser als Leitender Notarzt


Kreis Herford. Seit April 2001 gibt es im Kreis Herford die Gruppe der Leitenden Notärzte (LNA). Dr. Ulrich Huser, ehemaliger Chefarzt am Lukas Krankenhaus in Bünde, war nicht nur Gründungsmitglied, sondern von 2007 bis Ende Januar 2018 auch Sprecher dieser Gruppe. In dieser Funktion organisierte er zusätzlich zur Dienstplanung regelmäßig fachbezogene, teils interdisziplinäre Fortbildungen und prägte somit den Notarzt- und Rettungsdienst.

Seit dem 1. Februar ist Dr. Huser im Ruhestand und wurde heute offiziell im Kreishaus verabschiedet. „Wir sind Dr. Huser sehr dankbar für die fruchtbare, langjährige Zusammenarbeit – die außerdem sehr viel Spaß gemacht hat.“, bedankt sich Landrat Jürgen Müller bei dem 65-Jährigen.

Dr. Huser spricht mit viel Leidenschaft vom Rettungsdienst: „Diese Arbeit in der Gruppe funktioniert nur, wenn alle Blaulicht in den Augen haben – und im Kreis Herford ist das so. Bei der unglaublichen Motivation und dem Herzblut aller habe ich mich immer sehr wohl gefühlt.“

Sein Nachfolger ist seit dem 01.Februar Dr. Lendzian (Lukas-Krankenhaus Bünde), der von Dr. Huser in den Aufgabenbereich eingewiesen wurde. In Zukunft möchte Dr. Huser sich seiner ehrenamtlichen Aufgaben bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe widmen und Zeit mit der Familie verbringen – „auch, wenn es kribbelt, sobald ich ein Martinshorn höre“, wie er gesteht.

Mitglieder der Gruppe der LNA sind Ärzte aus dem Klinikum und dem Lukas-Krankenhaus in Bünde. Derzeit besteht die Gruppe aus 13 Mitgliedern. Es sind allesamt Notfallmediziner mit speziellen Fortbildungen und sie werden im Rettungsdienst bei größeren Schadensereignissen mit mehreren Verletzten und akut Erkrankten eingesetzt.