Seiteninhalt

Pressemitteilungen

08.04.2019

Neuer Kreisdirektor gewählt

Kreis Herford. Die Kreisverwaltung Herford bekommt einen neuen Kreisdirektor: Markus Altenhöner ist vom Kreistag mehrheitlich gewählt worden. Der 38-Jährige wird das Amt am 1. Juli dieses Jahres übernehmen. Altenhöner tritt damit die Nachfolge des derzeit amtierenden Kreisdirektors Ralf Heemeier an, der die Kreisverwaltung Ende Juni in den Ruhestand verlässt.

Markus Altenhöner ist derzeit Direktionsleiter Kriminalität bei der Kreispolizeibehörde Herford. Der Volljurist aus Bielefeld hat seit 2012 verschiedene Leitungsfunktionen im höheren Polizeivollzugsdienst wahrgenommen und war unter anderem von 2015 bis 2018 Leiter der Polizeischule in Schloss Holte-Stukenbrock. Seit 2013 ist er außerdem als Lehrbeauftragter für Polizei- und Ordnungsrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bielefeld tätig.

Die Amtszeit des neu gewählten Kreisdirektors dauert 8 Jahre. Der derzeitige Kreisdirektor Heemeier ist seit 1999 in diesem Amt tätig und führt derzeit die Ämter für Gesundheit, Umwelt, Planen und Bauen sowie Veterinärwesen und Verbraucherschutz.


Zusatzinfos zum Auswahlverfahren
Die Position war im Januar 2019 öffentlich zur Nachbesetzung ausgeschrieben worden. Insgesamt 7 Bewerbungen (2 Frauen, 5 Männer) lagen bis zum Ende der Bewerbungsfrist vor. Die engen Zulassungsvoraussetzungen nach der Kreisordnung NRW für die Wahrnehmung dieses Spitzenamtes in der Leitung der Kreisverwaltung erfüllten letztlich 3 der Bewerber. Die 3 Bewerber haben sich im Kreisausschuss am 27. März persönlich vorgestellt. Inzwischen hat einer dieser Bewerber seine Bewerbung zurückgezogen, so dass für den Kreistag noch zwei Kandidaten zur Wahl standen. Die Bezirksregierung Detmold muss das Wahlergebnis des Kreistages bestätigen.