Seiteninhalt

Pressemitteilungen

23.11.2021

Neue Treppenhausausstellung im Kreishaus

Kreis Herford. Es muss nicht immer das Meer sein, wenn man mal ans Wasser will. Ob die Segelboote, die davongleiten, Wasservögel auf der Suche nach Nahrung oder der pfeifende Wind, der einem durch das Gesicht streichelt.

All das bietet der Dümmer See, der die Künstlerin der aktuellen Treppenhausaustellung im Kreishaus Annemarie Richard immer wieder zu ihren Bildern inspiriert: „Ich liebe das Meer, das Wasser, die Vögel, die Natur überhaupt. Das festzuhalten macht mich sehr zufrieden. So komme ich zu mir und bin dann ausgeglichen" Und genau das ist es, was sich in ihren Bildern widerspiegelt.

Auffällig ist das immer wieder auftauchende Motiv der Segelboote. Sogar altes Segeltuch einer sogenannten H-Jolle hat sie für ihre Bilder verwendet, wodurch eine einzigartige Struktur entsteht. Der Bezug ist dabei ein sehr persönlicher, denn das Segeln war bis zum Tod ihres Mannes vor zehn Jahren immer ein wichtiger Bestandteil im Leben von Annemarie Richard. „Das sind Bilder, die vom Herzen kommen. Farbenfroh sind sie ja auch,  jetzt für die Zeit tut das vielleicht ganz gut.“, so die Bünderin.

Vielleicht war es daher ein Glück, dass Annemarie Richard damals keinen sonderlich windreichen Tag zum Segeln hatte und aus der Laune heraus anfing zu zeichnen, denn „gar nichts tun geht nicht.“ So können die Betrachter der Bilder heute gedanklich durch ihre Bilder für einen Moment davonsegeln.

Die Treppenhausaustellung entstand in Kooperation mit dem Künstlerforum Herford, das regelmäßig Ausstellungen im Kreishaus organisiert. Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Dezember im Treppenhaus des Kreishauses in der Amtshausstraße 3 zu sehen. Das Kreishaus ist montags bis mittwochs von 07:30 bis 17:30 Uhr, donnerstags von 07:30 bis 18:00 Uhr und freitags von 07:30 bis 13:00 Uhr geöffnet.