Seiteninhalt

Pressemitteilungen

02.06.2021

Land NRW schränkt Einsatz von Bremsenfallen ein

Die sogenannten Bremsenfallen sind in NRW aus Artenschutzgründen nicht mehr überall erlaubt. Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Herford weist auf einen entsprechenden Erlass des Umweltministeriums NRW hin.

Demnach dürfen Bremsenfallen nicht mehr innerhalb eines Nationalparks, eines FFH- oder Naturschutzgebiets oder eines gesetzlich geschützten Biotops aufgestellt werden. Außerhalb dieser Gebiete ist der erlaubte Einsatz auf die Hauptflugzeit der Bremsen vom 01.06. bis zum 15.09. beschränkt. Der Kreis Herford bittet alle Pferdehalter, diese Regelungen zu beachten und zum Schutze anderer Insekten den Einsatz von Bremsenfallen grundsätzlich zu vermeiden.

Denn mit der neuen Regelung sollen nicht die Bremsen selbst geschützt werden, sondern eine Vielzahl von anderen Insekten, die ebenfalls in diese Fallen gefangen werden.

In der Vergangenheit wurden bereits Zweifel geäußert, ob Bremsenfallen wirklich ausschließlich Bremsen anlocken, da ihnen häufig auch andere Insekten zum Opfer fallen. Freilanduntersuchungen aus dem Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld haben das nun bestätigt:

Laut Ergebnissen der Studie gehörten von den insgesamt 53.438 gefangenen Insekten weniger als 4 Prozent zu der Familie der Bremsen. Darunter war keine einzige Pferdebremse. Gefangen wurden unter anderem Schmetterlinge, Käfer und auch Wildbienen, die nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt sind.  Die neuen Erkenntnisse wurden in der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“ veröffentlicht (Jäckel et al., Ausgabe März 2020).

Bremsenfallen wirken also nicht selektiv, sodass artenschutzfachliche sowie -rechtliche Konflikte beim Einsatz entstehen. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung beschlossen, den Einsatz von Bremsenfallen einzuschränken. Insbesondere in Schutzgebieten sind regelmäßig Vorkommen hochspezialisierter und besonders geschützter Arten (v.a. Schmetterlinge und Wildbienen) zu erwarten.

 

Was sind Bremsenfallen?

Bremsenfallen sind den meisten sicherlich schon einmal auf Pferdekoppeln aufgefallen: Sie bestehen aus einem frei schwingenden, schwarzen Ball mit einem „Regenhut“. Diese weiße, trichterförmige Vorrichtung endet in einem Fanggefäß. Der schwarze Ball wärmt sich in der Sonne auf, bewegt sich leicht und soll damit die stechenden Insekten an- und von den Pferden weglocken.