Seiteninhalt

Pressemitteilungen

08.11.2017

Informationsveranstaltung: Ehrenamtliche für Vormundschaft

Kreis Herford/Herford. Die Jugendämter der Hansestadt Herford und des Kreises Herford suchen gemeinsam Ehrenamtliche für Vormundschaften. Wer eine Vormundschaft übernimmt, kümmert sich um Kinder und Jugendliche in Jugendhilfeeinrichtungen, die keine familiäre Anbindung mehr haben. Häufig sind es auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die dem Kreis und der Hansestadt Herford zugewiesen werden und neben einem passenden Angebot der Jugendhilfe einen Vormund benötigen.

Gesucht werden Personen, die offen und sensibel für die besonderen Erfahrungen von jungen Menschen sind, die sich gerne für die Belange anderer einsetzen und die keine Scheu davor haben, sich mit Verwaltung und Bürokratie auseinanderzusetzen. Wichtig ist auch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und eine möglicherweise enge Beziehung einzugehen, die auch über das Jugendlichenalter hinaus reichen kann.

Um auch künftig möglichst allen Kindern und Jugendlichen einen passenden ehrenamtlichen Vormund vermitteln zu können, laden die Fachstellen Vormundschaften in den Jugendämtern der Hansestadt und des Kreises Herford gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung für interessierte Bürgerinnen und Bürger ein.

Hier wird über die Arbeit eines Vormunds informiert. Interessierte Personen werden anschließend im Rahmen einer Basisqualifizierung (vier Abendtermine von Jan. bis April 2018), Einzelgesprächen, Vertiefungsschulung (zwei Abendveranstaltungen) und Gruppentreffen auf die neue Aufgabe vorbereitet.

Ist eine private Person als Vormund geeignet und wurde sie dem Familiengericht als Vormund für ein Kind oder Jugendlichen empfohlen, entscheidet das Gericht, wer künftig zum Vormund bestellt wird. Die regelmäßige Beratung und Begleitung durch die „Fachstellen Vormundschaften“ in den Jugendämtern schließt sich an.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am 20. November von 18.30 bis 20.00 Uhr im Haus unter den Linden - HudL- Unter den Linden 12 in Herford an der Informationsveranstaltung teilzunehmen.

Interessierte werden für die bessere Planung gebeten, sich bei Frau Böttcher (05221 / 189-438, Mail: martina.boettcher@herford.de) oder bei Frau Hubbuch-Loeber (05221 / 131407, Mail: C.Hubbuch-Loeber@Kreis-Herford.de) anzumelden.