Seiteninhalt

Pressemitteilungen

20.02.2020

Gemeinsam für den Klimaschutz - Kreis Herford startet Motivationskampagne Mission E

Kreis Herford. Bei der effizienteren Nutzung von Strom, Gas und Öl sind alle gefordert: Verwaltung, Wirtschaft und Privathaushalte. Eine besondere Verantwortung und Vorbildfunktion haben die vielen Hunderttausend Beschäftigten in den Verwaltungen insbesondere des öffentlichen Sektors: Sie können einen erheblichen Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs und zur CO2-Einsparung leisten und  mit gutem Beispiel vorangehen.

Daher startet der Kreis Herford nun  die Mission E. Mit der Motivationskampagne möchte die Kreisverwaltung mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern CO2 einsparen. Das „E“ steht für Energie, Effizienz, Einsparung und Emission – und das Engagement jedes und jeder Einzelnen.  „Wir sparen nachhaltig am meisten CO2 ein, wenn wir es selbst in Hand nehmen und als Vorbild vorangehen“, erklärte Landrat Jürgen Müller zum Auftakt der Kampagne. Klimaschutzmanagerin Anna-Lena-Mügge ergänzt: „Wir alle können dazu beitragen, mehr Strom, mehr Energie und mehr Wasser einzusparen“, so Mügge.

Die Motivationskampagne im Bereich der Energieeffizienz mit dem Schwerpunkt Klimaschutz ist zunächst für 3 Jahre geplant und startete offiziell am 18. Februar mit einem Aktionstag im Kreishaus. Die Verbraucherzentrale NRW unterstützte vor Ort mit einem Energie-Infostand und bot Initial-Energieberatungen an.

Nach dem Auftakt werden verschiedenste Aktionen zum Energie sparen und zur Ressourceneffizienz von Mission E-Team durchgeführt. Ein Dauerhaftes Angebot sind z. B. Büro-Energieberatungen der Energiesparlotsen des Kreises Herford, die Ausleihmöglichkeit von Strommessgeräten und einfache Energiespar-Tipps, welche nicht nur in der Verwaltung, sondern auch Zuhause angewandt werden können. Regelmäßige Schulungen für Hausmeister, Auszubildende und Multiplikatoren runden das Angebot ab.

Die Impulse für die Mission stammen aus einem Konzept der EnergieAgentur.NRW. Mit Hilfe der „Mission E“ können sowohl Städte und Gemeinden, Kreise, Landes- und Bundeseinrichtungen als auch Unternehmen ihre Beschäftigten in der Verwaltung dauerhaft für das energiebewusste Verhalten sensibilisieren und motivieren. Erfahrungsgemäß können so bis zu 15 % Energie eingespart werden.