Seiteninhalt

Pressemitteilungen

21.01.2022

Corona Update Kreis Herford, 21.01.: 336 neue Fälle seit gestern - Inzidenzwert bei 624,2 - zwei weitere Todesfälle

Im Kreis Herford sind seit gestern 336 neue Fälle hinzugekommen. Aktuell sind 2.215 Personen infiziert. Insgesamt sind kreisweit bislang 23.792 infizierte Personen bekannt. Davon gelten 21.336 Personen als genesen. Der Inzidenzwert liegt bei 624,2.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (331), Herford (720), Hiddenhausen (171), Löhne (384),  Rödinghausen (71), Kirchlengern (165), Spenge (56), Enger (140) und Vlotho (177). 

Leider gibt es zwei weitere Todesfälle. Dabei handelt es sich um eine 73-jährige Frau aus Löhne sowie um einen 85-jährigen Mann aus Hiddenhausen. Insgesamt gibt es im Kreis Herford 241 Todesfälle, von denen 217 an Corona und 24 mit Covid verstorben sind.

Seit gestern 78 neue Omikron-Fälle hinzugekommen. Damit steigt die Gesamtzahl auf 1.387.

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 19 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt, davon werden sieben Personen intensivmedizinisch behandelt, drei davon sind beatmungspflichtig. Insgesamt befinden sich derzeit 41 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes.

(Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen.)