Seiteninhalt

Pressemitteilungen

16.04.2021

Corona Update 16.04.: 45 neue Fälle - Inzidenzwert sinkt - Impftermine für die Jahrgänge 1946 und 1947 ab Montag

Im Kreis Herford sind seit gestern 45 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Insgesamt sind 9.312 bestätigte Infektionen bekannt. Davon gelten 8.462 als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 693 aktuell bestätigte Fälle. Der Inzidenzwert liegt bei 133,3.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (207), Spenge (25), Bünde (132), Löhne (141), Vlotho (43), Enger (33), Rödinghausen (11), Hiddenhausen (64) und Kirchlengern (37).

Im Kreis Herford gibt es insgesamt 157 Todesfälle, wobei 137 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Insgesamt haben sich seit Anfang Februar 1.390 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Davon sind aktuell noch 460 Menschen infiziert. Es gab drei Fälle der südafrikanischen Mutation, einen Fall der brasilianischen Mutation und 1.386 Fälle der britischen Virusmutation.

 

Situation in den Krankenhäusern

Derzeit werden 34 Patient*innen mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 26 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 9 Patient*innen intensivmedizinisch betreut, 7 davon müssen beatmet werden. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patient*innen aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen)

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe

Derzeit gibt es in 8 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 6 Bewohner*innen und 11 Beschäftigte infiziert, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben. 6 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation an den Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Herford

Insgesamt sind im Kreisgebiet 104 Schüler*innen und eine Lehrkraft infiziert. Die Infizierten verteilen sich auf 48 Schulen im Kreisgebiet.

In 19 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 20 Kindern und vier Infektionen beim Kita-Personal.

 

Impf-Terminbuchung für Geburtsjahrgänge 1946 und 1947 ab morgen

Das NRW-Gesundheitsministerium öffnet die Impftermin-Buchungen für weitere Altersgruppen:

Ab Montag, dem 19. April, 8 Uhr, können alle Bürger*innen, die 1947 oder früher geboren sind, Impftermine im Impfzentrum ausmachen. Ein entsprechendes Einladungsschreiben des Kreises wurde an die Jahrgänge 1946 und 1947 gestern verschickt.

Wichtig: Die Impftermine für die alterspriorisierten Gruppen werden nicht über den Kreis Herford, sondern über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) vereinbart. Die Impftermine können entweder online unter www.116117.de (Direktlink: https://impfterminservice-kvwl.service-now.com) oder telefonisch unter 0800 116 117 02 vereinbart werden. Partner-Impftermine sind möglich. Wann weitere Jahrgänge einen Impftermin buchen können, entscheidet das NRW-Gesundheitsministerium. Kurzfristige Änderungen sind möglich.