Seiteninhalt

Pressemitteilungen

08.12.2023

Abriss der »Ratsstuben« in Vlotho steht bevor

Die Vlothoer „Ratsstuben“ in der Nähe des Rathauses werden voraussichtlich Anfang der kommenden Woche abgerissen. Der Kreis Herford hat den entsprechenden Auftrag nach der fachlichen Prüfung durch mehrere Statiker erteilt, da das Gebäude akut einsturzgefährdet ist und somit eine Gefahr für Leib oder Leben darstellt.

 Kreisdirektor und Baudezernent Markus Altenhöner erklärt dazu:

„Ich möchte den unmittelbaren Nachbarn des Gebäudes danken, die sich sofort bei uns gemeldet haben, als sich Teile der Deckenfassade im Gebäude gelöst haben und zu Boden gefallen sind. Genauso möchte ich der Stadt Vlotho danken, die schnellstmöglich die „Lange Straße“ auf Höhe des Rathauses für den Verkehr voll gesperrt und somit die Gefährdung Dritter verhindert hat.

Wir sind uns bewusst, dass die „Ratsstuben“ ein Vlothoer Gebäude mit viel Vergangenheit und Tradition sind. Viele Menschen haben hier eine unbeschwerte Zeit verbracht, getanzt, sich kennengelernt und Spaß gehabt. Das Gebäude ist jedoch nicht mehr wie früher.

Im Gegenteil: Es ist in einem maroden Zustand und akut einsturzgefährdet. Zwei unabhängig voneinander arbeitende Statiker haben uns bestätigt, dass Sicherungsmaßnahmen in Form von Abstützen nicht mehr möglich sind. Die Fachleute empfehlen aufgrund der akuten Gefahr für Leib, Leben und Eigentum den sofortigen kontrollierten Abbruch bzw. Abriss.

Wir haben uns deshalb im Rahmen einer Rechtsgüterabwägung dazu entschieden, unverzüglich und nachhaltig die körperliche Unversehrtheit der Bürgerinnen und Bürger sowie das Eigentum Dritter zu schützen und das Gebäude abreißen zu lassen“.

Die entsprechenden Vorbereitungen der beauftragten Firma laufen derzeit. Es wird damit gerechnet, dass die Abriss-Arbeiten am Montag (11.12.) beginnen werden.

Die Kreisverwaltung hat die unmittelbaren Nachbarn bereits am 30.11. dabei unterstützt, vorübergehend und bis zur Wiederherstellung der bautechnischen Sicherheit eine andere Unterkunft zu finden.