Seiteninhalt

Pressemitteilungen

01.10.2019

»Nicht von schlechten Eltern. Meine Hartz-IV-Familie« - Lesung in der Herforder Markthalle

Kreis Herford. Kinder und Jugendliche sollen die Chance bekommen, sich selbst zu verwirklichen und an der Gesellschaft teilhaben zu können. Ein Leben in Armut kann die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie die weitere Lebensperspektive beeinflussen.

Undine Zimmer musste diese Erfahrungen selbst erleben. In ihrem Buch „Nicht von schlechten Eltern. Meine Hartz-IV-Familie“, erzählt die Autorin in einem ganz eigenen, souveränen Ton von ihren Eltern, die als „nicht integrierbar in den Arbeitsmarkt“ gelten, von mitleidigen Lehrern, verständnislosen Sachbearbeitern, der Furcht bloßgestellt zu werden und dem ständigen Gefühl, nicht dazuzugehören. Am 07. Oktober 2019 können Interessierte zu einer Lesung um 19 Uhr in den Veranstaltungsraum der Markthalle Herford kommen. Durch die Lesung soll mit einem anderen Zugang auf das Thema „Aufwachsen in Armut“ aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden.

Zur Anmeldung wird um eine kurze formlose E-Mail an bildungsbüro@kreis-herford.de. gebeten.