Seiteninhalt

Pressemitteilungen

07.11.2019

»Horchgang« in Bünde - Geführter Gang am 8.November um 15 Uhr in Bünde

Bünde: Vielleicht sind dem einen oder anderen die quadratischen Plaketten mit dem großen QR-Code unter dem Titel „Zeitreisen 24/7“ aufgefallen - beispielsweise in der Bünder Eschstraße. Davon gibt es in Bünde jetzt insgesamt zehn Stück. Sie fügen sich zu einem „Horchgang“ durch die Denkmal- und Stadtgeschichte zusammen. Auch in Vlotho gibt es einen vergleichbaren Horchgang an insgesamt 10 Denkmälern.
Um zu erfahren, was sich dahinter verbirgt, ist lediglich ein internetfähiges Smartphone mitzubringen und ein offenes Ohr für die Geschichte von Denkmälern in Bünde.
Im Rathaus, Stadtmarketing Büro und in Buchhandlungen liegen Postkarten aus, mit denen sich gemeinschaftlich oder im Alleingang alle zehn Denkmäler und ihre Hausgeschichten abgehen und anhören lassen. Auch ohne Handy lassen sich die Denkmalgeschichten sehen und hören über die Internetseite des Kreises Herford: https://geoportal.kries-herford.de/denkmal/buende
Die Denkmal-Plaketten sind das neueste Kooperationsprojekt des Kreisheimatvereins Herford mit dem Amt für Kataster und Vermessung des Kreises Herford und seinen Denkmalbehörden. In Denkmälern und ihren Geschichten lässt sich die regionale Kultur und Historie der eigenen Stadt festhalten. Sie sind somit greifbare Heimatgeschichte, an denen wir alle alltäglich vorbeigehen. Mit den QR-Codes möchte der Kreisheimatverein diese Einheimischen, Zugereisten und Touristen neu zugänglich machen. Und nicht zuletzt besteht die Hoffnung, mit dem Handy-Zugang die jüngere Generation für die nicht länger als zwei Minuten dauernden Hausgeschichten zu begeistern.
Einmaliges Angebot: Wer den Horchgang mit einer kleinen kostenfreien Stadtführung verbinden und das Handyscannen des QR Codes üben möchte, ist herzlich eingeladen mitzugehen und zu horchen am 8. November, 15.00 Uhr mit Monika Guist und Wolfgang Balz. Treffpunkt: Museum Bünde, Fünfhausenstr. 12. Wer hat, bringt ein internetfähiges Handy mit.