Seiteninhalt:

Gemeinde Hiddenhausen

Wappen der Gemeinde Hiddenhausen

Hiddenhausen
Symbiose aus Kultur und Natur

Über die Autobahn A30 kommen Kultur- und Naturliebhaber in Hiddenhausen voll auf ihre Kosten.

Wandern auf den Pfaden der Geschichte, entlang restaurierter Bauernhäuser und Torbögen mit vielen sehenswerten Details. Die St. Gangolfkirche ist die älteste Kirche der Großgemeinde. Auch das Gut Bustedt, das heute das Biologiezentrum in den Bustedter Wiesen beherbergt, bietet viel Sehenswertes. Nicht zu vergessen ein Besuch des Holzhandwerkmuseums in den Scheunen der Gutsanlage Hiddenhausen.

Wie die alten Preußen damals Schule hielten, vermittelt die preußische Volksschule aus dem Jahr 1847 im Gemeindegebiet Schweicheln-Bermbeck.

Wer noch gezielter die Nähe zur Natur sucht, findet im Naturschutzgebiet Füllenbruch alles, was das Herz begehrt. Werreauen und Schweichelner Wald können sowohl auf Schusters Rappen als auch per Fahrrad erkundet werden. Die ehemalige Kleinbahntrasse, die als Radverkehrsnetz dient, führt sicher durch die typische Hügellandschaft.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hiddenhausen.de.

00.00.0000 
 
 
Zum Seitenanfang