Seiteninhalt:

OWL in 3D

Externer Link: OWL in 3D

Die Kataster- und Stadtvermessungsämter in Ostwestfalen-Lippe haben ein zusammenhängendes 3D-Modell für die gesamte Region erarbeitet, in dem das Gelände sowie die Gebäude nicht mehr nur in zweidimensionalen Karten, sondern in einer dreidimensionalen Ansicht präsentiert werden.

So kann sich jeder Interessierte unter folgendem Link http://geoportal.kreis-herford.de/3D sein Wohnhaus, seine Siedlung und auch die Landschaft in dem Modell ansehen. Auch wenn die dreidimensionalen Gebäude teilweise nicht bis ins letzte Detail der Realität entsprechen, hat man eine gute Orientierung und erhält einen räumlichen Eindruck der vorhandenen innerörtlichen Baustruktur und des Geländes in den weniger besiedelten Bereichen.

Darstellungsgrundlage des Modells sind die Hausgrundrisse und Flurstücksgrenzen des Katasters, Luftbilder und die 3D-Daten der Gebäude und des Geländes. Das 3D-Modell für den Kreis Herford wurde vom Amt für Kataster und Vermessung realisiert.

Bisher verfügen überwiegend kreisfreie oder große kreisangehörige Städte überhaupt nur über 3D-Stadtmodelle, meist für ihre innerstädtischen Bereiche. Die Erstellung eines zusammenhängenden Modells für eine gesamte Region, die zudem überwiegend ländlich strukturiert ist, stellt in der Geodatenwelt ein Novum dar.

Zunächst liegt das Modell für Ostwestfalen-Lippe noch in unterschiedlichen Ausbaustufen vor. Es ist geplant, das Modell in wenigen Monaten in einer einheitlichen Qualität für ganz Ostwestfalen-Lippe zu präsentieren.

Das Modell lässt sich mit Hilfe eines Browser-Plugins öffnen. Der WebViewer läuft unter den gängigen Browsern wie Internet Explorer und Firefox sowie Chrome.

Das bestehende 3D-Modell wurde unter Beteiligung und in Verantwortung der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn sowie die Städte Bielefeld, Gütersloh und Paderborn erstellt.
Für den Bereich des Kreises Herford ist das Amt für Kataster und Vermessung für das 3D-Modell zuständig (Kontakt: geoportal@kreis-herford.de).

 

 
 
Zum Seitenanfang