Seiteninhalt

Pressedienst





Umzug vom Kreisordnungs- und Ausländeramt in die Wittekindstraße | 26. 09. 2016


Kreis Herford. Das Amt für Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten des Kreises Herford zieht diese Woche um. Am Donnerstag dem 29.09. startet der Umzug. Die 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mit ihren Möbeln und zahlreichen Kartons voller Aktenordner in die Wittekindsstraße in das Gebäude des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes (gegenüber von BRAX) ziehen.
Der Umzug ist nötig, weil für die Angelegenheiten des Amtes mehr Stellen und somit auch mehr Platz benötigt werden. Das Amt bleibt vom 29.09. bis einschließlich Freitag, 07.10 geschlossen. Eine Kontakttelefonnummer ist eingerichtet (05221 – 130), in dringenden Fällen kann das Servicebüro im Kreishaus angesprochen werden. Die neuen Kontaktnummern des Amtes für Ordnung und Ausländerangelegenheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Zusatzinfo: Die Arbeitsgebiete des Amtes sind Aufenthaltsrecht, Visumsangelegenheiten, aber auch Einbürgerungen, Namensänderungen, Standesamtsaufsicht, allgemeines Ordnungsrecht. Außerdem die Angelegenheiten der Schornsteinfeger, der Jagd, der Fischerei sowie sprengstoffrechtliche Erlaubnisse, Gewerbeuntersagungen und Verstöße gegen die Handwerksordnung.