Seiteninhalt:

Zentrale Vergabestelle

Mit der Einrichtung der Zentralen Vergabestelle im Jahre 2006 verfolgt der Kreis Herford das Ziel, das Vergabewesen zu vereinheitlichen. Zusätzlich soll eine strikte Trennung von Auftragserteilung und formeller Durchführung des Vergabeverfahrens erfolgen mit dem Ziel Korruption vorzubeugen.

Die Zentrale Vergabestelle führt die Vergabeverfahren sämtlicher formeller Vergaben nach der

  • Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB),
  • der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL) und
  • der Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF)

aus. Dies umfasst unter anderem die Bekanntmachung bei öffentlichen Ausschreibungen, die Bieterzusammensetzung bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben, die Versendung der Angebotsunterlagen, die Öffnung und Sicherung der Angebote, die rechnerische Überprüfung, die Einholung von fehlenden Erklärungen und vieles mehr. Des weiteren wird geprüft, ob die Bestimmungen der Verdingungsordnung für Bauleistungen, Leistungen oder freiberufliche Leistungen eingehalten werden. Auf diesem Wege soll mehr Transparenz in das Verfahren einer Vergabe gebracht werden.

Zum Thema Vergabe hat die Zentrale Vergabestelle eine Powerpointpräsentation für Bieter erstellt, welche zusätzliche Informationen liefert. Diese können Sie hier herunterladen:

Sollten noch weitere Fragen bestehen, stehen Ihnen die Ansprechpartner gerne zur Verfügung!

Aktuelle Vergabeverfahren finden Sie unter anderem unter: www.owl-vergabeportal.de

 

Informationspflichten im Vergabebereich gem. TVgG NRW, VOB/A und VOL/A

Beabsichtigte Beschränkte Ausschreibungen und Freihändige Vergaben gemäß § 19 Absatz 5 VOB/A und § 3 Abs. 3 Ziff. 1 TVgG NRW:

Gemäß § 19 Absatz 5 VOB/A und § 3 Abs. 3 Ziff. 1 TVgG NRW ist fortlaufend auf Internetportalen über beabsichtigte Beschränkte Ausschreibungen und Freihändige Vergaben zu informieren. Dies trifft zu, wenn der Auftragswert 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer (VOB/A) übersteigt.

Beabsichtigte Beschränkte Ausschreibung und freihändige Vergaben:

www.owl-vergabeportal.de

 

Zuschlagserteilung gemäß § 20 Absatz 3 VOB/A, 19 Abs. 2 VOL/A und § 3 Abs. 3 Ziff. 2 TVgG NRW:

Gemäß § 20 Absatz 3 VOB/A, 19 Abs. 2 VOL/A und § 3 Abs. 3 Ziff. 2 TVgG NRW ist nach der Zuschlagserteilung auf Internetportalen über diesen zu informieren. Bei den Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb ist dies der Fall, wenn der Auftragswert 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer (VOB/A und VOL/A) und bei Freihändigen Vergaben der Auftragswert 15.000 Euro ohne Umsatzsteuer (VOB/A) übersteigt.

Zuschlagserteilung bei Beschränkten Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben:

www.owl-vergabeportal.de

 

Aufbau einer Bieterdatei für den Kreis Herford

Der Aufbau und die Pflege der Bieterdatei (Unternehmerdatenbank) gehört zu den Aufgaben der Vergabestelle.

Bei Beschränkten Ausschreibungen sowie Freihändigen Vergaben wird der Teilnehmerkreis von der Zentralen Vergabestelle festgelegt. Damit auch bisher unbekannte Firmen im Baubereich, Firmen im Bereich der Lieferungen und Leistungen sowie Freiberuflich Tätige (wie beispielsweise Fachingenieure oder Architekten) an Ausschreibungen berücksichtigt werden können, sollten diese sich in die Bieterdatei aufnehmen lassen

Die Aufnahme in die Bieterdatei der Zentralen Vergabestelle des Kreises Herford wird als gleichwertig zu der Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen gewertet.

Der Kreis Herford beabsichtigt auch zukünftig vorrangig auf Unternehmen zuzugehen, die in die Bieterdatei des Kreises aufgenommen wurden und möchte sich auch nicht ausschließlich auf Unternehmen aus dem Bereich der Bauleistungen beschränken. Vielmehr ist beabsichtigt, dieses Verfahren bei Vergaben im Bereich der Verdingungsordnung für Leistungen, Teil A ebenfalls anzuwenden und auch im Bereich der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure beziehungsweise der Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen.

Bei der Zentralen Vergabestelle des Kreises Herford ist die Aufnahme in die sogenannte Bieterdatei zu beantragen. Das Antragsformular kann als pdf heruntergeladen oder per Mail bei der vergabestelle@kreis-herford.de angefordert werden.

 

Möchten Sie aktuelle Ausschreibungsunterlagen zugesandt bekommen, dann fordern Sie diese mit diesem Formular an:

 

Weitere Informationen

 
 
Zum Seitenanfang