Seiteninhalt:

Sicherheit und Ordnung

Servicezeiten: Sicherheit und Ordnung
Zum Amt für Sicherheit und Ordnung gehören rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Herford. In drei Abteilungen werden Aufgaben wahrgenommen, die dem Bereich der Ordnungsverwaltung sowie der Gefahrenabwehr zuzurechnen sind. 

Maßgebend ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in erster Linie die Einhaltung von bestehenden gesetzlichen Regelungen, durch die ein geordnetes und vernünftiges Miteinander unter Wahrung der individuellen Rechte ermöglicht wird. Der Abwehr von Gefahren, die jedem Einzelnen oder einer Vielzahl von Personen drohen, wird im Verwaltungshandeln oberste Priorität eingeräumt.

Gerade weil dem Fachbereich Aufgaben der Ordnungsverwaltung, früher auch als hoheitliche Aufgaben bezeichnet, übertragen sind, ist Kundenorientierung für uns besonders wichtig. So ist es unser Anspruch, nicht bloß einzuschreiten, zu maßregeln oder, falls erforderlich, Sanktionen auszusprechen, sondern auch zu erklären, warum wir unsere Aufgaben in dieser Form wahrnehmen müssen und durch Überzeugungsarbeit zu versuchen, Einsichten zu vermitteln.

Gleichzeitig bietet das Amt für Sicherheit und Ordnung für die Bürgerinnen und Bürger im Herforder Kreisgebiet eine große Palette an Dienstleistungen. 

Bei allen Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne Rede und Antwort. 

 

Externer Link: zur Hompage des Porjekt widunetz

Widunetz

widunetz - Netzwerk für Integration und Vielfalt im Kreis Herford, ist das Ergebnis einer etwa zweieinhalb Jahre langen gemeinschaftlichen Arbeit.

Im Rahmen der Projektarbeit wurde das Thema Migration in der Region des Kreises Herford unter den Blickwinkeln der Tranzparenz, Vernetzung und strategischen Steuerung eingehend beleuchtet.

Der Internetauftritt www.widunetz.de ist Ergebnis des ursprünglichen Projektes Migrationsvernetzung im Kreis Herford, das mit Landesmitteln aus dem KOMM-IN-NRW-Programm gefördert wurde.

 



 

 
 
Zum Seitenanfang