Seiteninhalt:

Luftbilder

Allgemeine Informationen

Luftbild Herford 2008Luftbilder stellen eine nahezu unerschöpfliche und wertvolle Quelle zur Planung, Dokumentation und Erforschung unseres Lebensraumes dar. Sie sind verkleinerte photographische Abbilder eines Teiles der Erdoberfläche und werden aus Flugzeugen mit Spezialkameras im Allgemeinen senkrecht nach unten aufgenommen. Bedingt durch die zentralprojektive Abbildung der Photographie und der in der Regel nicht gegebenen Parallelität zwischen Geländeoberfläche und Bildebene wird das Gelände im Luftbild verzerrt dargestellt.

Beim Bildflug wird das geplante Gebiet in Ost-West-Richtung beflogen. Dabei werden die Bilder in den Flugstreifen so aufgenommen, dass sie sich jeweils um cirka 65% überdecken. Benachbarte Streifen überdecken sich jeweils um etwa 30%. Auf diese Weise entsteht eine lückenlose Abbildung der Erdoberfläche. Im Überdeckungsbereich der Einzelbilder ist eine stereoskopische Betrachtung und damit eine dreidimensionale Ausmessung möglich.

Orthophotos sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabstreue Abbildungen der Erdoberfläche, die aus senkrecht aufgenommenen Luftbildern entstehen. Geringfügig schräg aufgenommene Luftbilder werden durch mathematische Umbildungen entzerrt und gleichen vom Grundriss einer exakten Karte. Durch den vollständig digitalen Produktionsprozess entstehen am Ende der Herstellungskette zunächst digitale Orthophotos, die durch Ausgabe an geeigneten Plottern in analoge Exemplare umgewandelt werden können.

 

Beim Kreis Herford – Kataster und Vermessung - können Sie Luftbilderzeugnisse aus folgenden Beständen erwerben:

 
 
Zum Seitenanfang