Seiteninhalt

Datenschutz in Schulen beachten

Beschreibung

Öffentliche Stellen wie Schulen verarbeiten personenbezogene Daten. Die Schulleitung ist verantwortlich, die Daten zu schützen. Bestimmte Personen kontrollieren hier unabhängig, ob die Reglungen des Datenschutzes eingehalten werden (Datenschutzbeauftragte). Alle Lehrkräfte und Beschäftigte der öffentlichen Schulen im Kreis Herford können sich vertrauensvoll an die Datenschutzbeauftragten wenden.

Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Sie dürfen wie jede Person selbst bestimmen, welche Ihrer Daten verwendet und weitergegeben werden.

Ein wesentlicher Grundsatz des Datenschutzes ist es, dass:

  • sich die Verarbeitung auf den erforderlichen Umfang beschränkt und
  • Daten nur für die Zwecke verarbeitet werden dürfen, für die sie erhoben wurden.

Sie haben wie jede Person das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten.

Verfahrensverzeichnis

Datenverarbeitende Stellen führen ein Datenschutz-Verfahrensverzeichnis. Auch Schulen stellen fest:

  • welche personenbezogenen Daten sie mithilfe welcher Verfahren auf welche Weise verarbeiten und
  • welche Datenschutzmaßnahmen sie dabei getroffen haben.

Anschließend wird der Verfahrensnachweis den zuständigen Datenschutzbeauftragten vorgelegt. 

Schulen im Kreis Herford verwenden bitte das vorbereitete Muster und schicken es als Anhang einer E-Mail oder mit der Post. 

Rechtsgrundlagen

  • Datenschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (DSG NRW)
  • Schulgesetz (SchulG)
  • Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Schülerinnen, Schülern und Eltern (VO-DV I)
  • Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten der Lehrerinnen und Lehrer (VO-DV II)

Downloads