Seiteninhalt

Förderschwerpunkt "Sehen" - Sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf

Nach den Regelungen der Ausbildungsordnung für die sonderpädagogische Förderung (§ 8 AO-SF) besteht ein Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Förderschwerpunkt Sehen, wenn das schulische Lernen aufgrund von Blindheit oder Sehbehinderung schwerwiegend beeinträchtigt ist.

Blindheit liegt vor, wenn das Sehvermögen so stark herabgesetzt ist, dass die Betroffenen auch nach optischer Korrektur ihrer Umwelt überwiegend nicht visuell begegnen. Schülerinnen und Schüler, die mit Erblindung rechnen müssen, werden bei der Feststellung des Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung Blinden gleichgestellt.

Eine Sehbehinderung liegt vor, wenn auch nach optischer Korrektur Teilfunktionen des Sehens, wie Fern- oder Nahvisus, Gesichtsfeld, Kontrast, Farbe, Blendung und Bewegung erheblich eingeschränkt sind oder wenn eine erhebliche Störung der zentralen Verarbeitung der Seheindrücke besteht.

Die Fachstelle Sehen ist der Opticus Schule angegliedert und bietet Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sehbehindert, hochgradig sehbehindert oder blind sind. Später erblindete Menschen im erwerbsfähigen Alter mit Problemen im Beruf vermittelt sie auf Wunsch an zuständige Beratungsstellen weiter.

Beratungsbereiche sind:

  • Informationen über die eigene Augenerkrankung und über geeignete Hilfsmittel
  • Hilfen bei der Beantragung von Schwerbehindertenausweis, Sehbehinderten- oder Blindengeld
  • Ausstattung eines Schülerarbeitsplatzes unter Berücksichtigung der individuell vorhandenen Sehschädigung
  • Differenzierte Überprüfung des funktionalen Sehens, auch von höheren visuellen Funktionen, die bei cerebralen Sehschädigungen (CVI) oder visuellen Wahrnehmungsstörungen beeinträchtigt sein können
  • Kontaktvermittlung zu/zur:
    • Trainerinnen oder Trainern für Orientierung und Mobilität beziehungsweise lebenspraktische Fertigkeiten
    • weiteren Hilfen, wie zum Beispiel Optiker, Selbsthilfegruppen, psychologische Beratungsstellen, unabhängige Hilfsmittelberater, etc.
    • pädagogischen Frühförderung der Opticus Schule für Kinder von 0 bis 6 Jahren