Seiteninhalt

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert mein Termin?

Insgesamt dauert der Besuch im Impfzentrum je nach Auslastung 20 bis 45 Minuten.

Wie ist der Ablauf im Impfzentrum?

  • Wenn Sie das Impfzentrum erreichen, müssen Sie sich am Check-In vor dem Eingang einfinden (bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin, aber höchstens 15 Minuten vorher). Hier wird geprüft, ob Sie einen Termin haben und ob Sie impfberechtigt sind.
  • Nach dem Check-In werden Ihre Dokumente inhaltlich geprüft. Es geht zum Beispiel darum, eventuell vorliegende Unverträglichkeiten abzuklären. Um Zeit zu sparen, sollten Sie den Anamnese- und den Einwilligungsbogen schon ausgefüllt mitbringen.
  • Anschließend werden Sie in einen Warteraum begleitet.
  • Nach kurzer Wartezeit (in der Regel maximal 5 bis 10 Minuten) werden Sie für ein kurzes Aufklärungsgespräch in das Arztzimmer gebracht, anschließend wird die Impfung vorgenommen.
  • Nach der Impfung erfolgt noch der Check-Out. Dort erhalten Sie Ihre Unterlagen und den Eintrag in den Impfpass.
  • Zum Ende müssen Sie noch 15 Minuten im Beobachtungsraum warten.

Schauen Sie sich dazu auch gerne das Video zum Impfzentrum Enger an. Darin machen Sie einen Rundgang durch das Impfzentrum.

Können Nebenwirkungen auftreten?

In seltenen Fällen treten direkt nach der Impfung allergische Reaktionen auf. Deshalb wird eine Nachbeobachtungszeit von 15 Minuten empfohlen. Während dieser Zeit stehen medizinisch ausgebildete Mitarbeitende des Impfzentrums für Fragen, Probleme und - falls notwendig - für Erste-Hilfe-Maßnahmen bereit.

Kann ich spontan zum Impfzentrum kommen und eine Impfung erhalten?

Ja, grundsätzlich ist keine Terminvereinbarung mehr notwendig. Alle Personen ab 12 Jahren können ohne Termin innerhalb der Öffnungszeiten zum Impfzentrum kommen.

Da nicht durchgehend Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte im Impfzentrum anwesend sind, können für Kinder Termine gebucht werden. Bei gebuchten Kinder-Impfterminen steht dann entsprechendes ärztliches Personal für Kinder und deren Eltern für ein Aufklärungsgespräch zur Verfügung.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon des Kreises Herford unter der Telefonnummer 05221 13-1500.