Seiteninhalt

Stiftung Zukunft im Wittekindskreis

Am 09.07.2004 hat der Kreistag des Kreises Herford beschlossen, eine Stiftung zu gründen und finanziell zu unterstützen.

Die Grundlagen für unser geschäftliches Handeln sind in der Satzung der Stiftung festgehalten. Zusätzlich hat das Kuratorium Richtlinien guter Stiftungspraxis aufgestellt. An diesen Richtlinien können sich Stiftungsorgane, Stiftungsverwalter, Stiftungsmitarbeiter und potenzielle Stifter orientieren.

Die Stiftung handelt durch ihre Organe:

  • Kuratorium
  • Vorstand
  • Geschäftsführung

Kuratorium

Das Kuratorium entscheidet darüber an wen und in welcher Höhe Fördermittel vergeben werden und gibt die Grundsätze der Stiftungsarbeit vor. Insbesondere achtet es darauf, dass der Stifterwille beachtet wird. Es wird vom Kreistag des Kreises Herford gewählt.

Das Kuratorium besteht aus:
  • dem Landrat des Kreises Herford als Vorsitzenden,
  • zehn stimmberechtigten Mitgliedern und
  • zwei ständigen Gästen (können an der Beratung teilnehmen).

Vorstand

Der Vorstand ist der gesetzliche Vertreter der Stiftung. Er vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Er besteht aus dem Kreisdirektor und dem Kämmerer des Kreises Herford.

Finanzen

Der Kreis Herford hat die Stiftung gegründet und sie finanziell ausgestattet.

Auch dank der Zustiftungen von Dritten konnte das Stiftungskapital gleichbleibend erhöht werden.
  • Stiftungskapital: 3,5 Millionen Euro (Stand 31.12.2016)
  • davon Zustiftungen durch Dritte: 0,5 Millionen Euro.
Neben den Zustiftungen erhalten wir auch Spenden, die direkt für unsere Fördertätigkeit verwandt werden können. Auch hier werden wir vom Kreis Herford unterstützt. Das Fördervolumen betrug 2016: 0,46 Millionen Euro.

Für die Verwaltung sind im Jahr 2016 lediglich 6.600,00 Euro aufgewendet worden.

Die Rechnungsabschlüsse der Stiftung werden jährlich durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft.

Was fördern wir?

Die Stiftung Zukunft im Wittekindskreis fördert:

  • Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Kultur und Heimatpflege zur Standortförderung und Entwicklung
  • Erhaltung und Verbesserung von Natur und Umwelt
  • Gemeinwesen rund um Jugendhilfe, Altenhilfe, Wohlfahrtswesen, öffentliches Gesundheitswesen und Sport
  • Bereiche des Feuer- und Katastrophenschutzes, der Rettung aus Lebensgefahr und des Andenkens an Kriegsopfer
  • Engagement im Ehrenamt

Genau so vielfältig wie die Zwecke und die Körperschaften, die wir fördern, sind die Arten, wie Förderungen gestaltet werden können.

Die Stiftung „Zukunft im Wittekindskreis“ führt auch eigene Projekte durch. Sie finanziert diese Projekte nicht nur, sondern organisiert sie auch und wickelt sie ab. In erster Linie ist die Stiftung jedoch eine Förderstiftung. Das heißt, wir unterstützen Andere durch finanzielle Hilfen, damit sie ihre Aufgaben durchführen können.

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl von geförderten Projekten und unterstützten Einrichtungen beachtlich angewachsen. Hinter jedem Förderprojekt stehen viele Menschen, die Begünstigte des Engagements sind.

Seit 2008 fördert die Stiftung „Zukunft im Wittekindskreis“ die Einrichtung zusätzlicher Ausbildungsplätze in dem Projekt widustifte.

Projekt „widustifte“ – mehr Ausbildungsstellen schaffen

Zielsetzung des Projektes widustifte ist, die Situation auf dem Lehrstellenmarkt aktiv zu verbessern, damit mehr junge Menschen aus dem Kreis Herford eine Zukunftsperspektive erhalten.

Die Stiftung stärkt die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen, indem sie einen monatlichen Ausbildungszuschuss von 100 Euro über die Dauer der Ausbildung an die Unternehmen auszahlt, die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz bereitstellen.

Mit diesen Geldern konnten bis Ende des Jahres 2016 insgesamt 177 zusätzliche Ausbildungsstellen im Kreis Herford geschaffen werden.

Voraussetzungen für die Förderung sind:
  1. Es handelt sich um einen zusätzlichen Ausbildungsplatz in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz oder Handwerksordnung.
  2. Die oder der Jugendliche hat ihren beziehungsweise seinen Wohnsitz im Kreis Herford.
  3. Die tarifliche beziehungsweise ortsübliche Ausbildungsvergütung wird gewährt.
  4. Die oder der Jugendliche besitzt keine allgemeine Hochschulreife.
  5. Die oder der Jugendliche ist keine Familienangehörige und kein Familienangehöriger.
  6. Es werden keine anderen Förderungen beantragt.
Ab dem Ausbildungsjahr 2012 werden besonders Unternehmen gefördert, die Jugendlichen mit Förderschulabschluss oder Hauptschulabschluss einen zusätzlichen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen.

Die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. bearbeitet die Anträge auf Förderung und prüft die Förderkriterien.

Geförderte Projekte

Die Stiftung im Wittekindskreis verfolgt vielseitige Zwecke. Seit die Fördertätigkeit im Jahr 2008 begann, hat die Stiftung vielfältige Förderprojekte unterstützt, z. B.:
  • Selbsthilfegruppe "Auf und Nieder", Förderung für die Beschaffung von Infomaterial
  • Verein zur Förderung der Auferstehungskirche Herford-Laar, Förderung eines Konzertes
  • Geschichtswerkstatt Exter, Extertour für Kinder
  • und und und

Wie können Sie uns unterstützen?

Der Kreis Herford hat die Stiftung Zukunft im Wittekindskreis ins Leben gerufen, um sich hier auch künftig außerhalb seiner Pflichtaufgaben für Aufgaben des Gemeinwohls einzusetzen.
Mit Ihrer Spende oder Ihrer Zustiftung können wir dafür sorgen, dass die Stiftung auch weiterhin für innovative und wichtige Förderprojekte oder bestehende institutionelle Angebote zur Verfügung steht.

Zustiftungen

Wenn Sie die Arbeit der Stiftung fördern und auch für später erhalten wollen, dann tun Sie das am besten durch eine Zustiftung. Zustiftungen werden niemals angetastet, sondern werden dem Stiftungskapital zugeführt. Nur die laufenden Zinserträge werden für die Finanzierung von künftigen Förderprojekten verwendet. Mit einer Zustiftung können Sie die Fördertätigkeit der Stiftung auf Dauer sicher.

Spenden

Wenn Sie sich direkt für die Stiftung und sogar für bestimmte Förderzwecke und aktuelle Projekte engagieren wollen, dann tun Sie das am besten mit einer Spende. Diese Mittel werden zeitnah und in voller Höhe für die Stiftungszwecke eingesetzt. Sie werden also anders als die Zustiftungen nicht kapitalbildend angelegt. Je nach Spendenhöhe kann mehr oder weniger Geld für Stiftungszwecke eingesetzt werden.

Weitere Vorteile von Zustiftungen und Spenden:
  • Spenden und Zustiftungen können Sie auch testamentarisch verfügen.
  • Spenden und Zustiftungen sind steuerbegünstigt. Dabei sind Zustiftungen besonders steuerbegünstigt (Zustiftungen bis zu einer Million Euro in das Kapital einer Stiftung können als Sonderausgabe steuerlich abgesetzt werden. Dies kann auch bei kleineren Beträgen ein Vorteil sein). Sie sind von der Erbschaftssteuer befreit.
  • Sie können Spenden und Zustiftungen mit bestimmten Stiftungszwecken oder einzurichtenden Stiftungsfonds verbinden.
  • Ab einer Spende oder einer Zustiftung von 25.000,00 Euro können Sie in einem einzurichtenden Stifterkreis an der Stiftungsarbeit teilhaben.
Vereinfacht funktioniert eine Zustiftung oder eine Spende, indem Sie bei der Überweisung auf das Konto der Stiftung „Zukunft im Wittekindskreis“ als Verwendungszweck „Zustiftung“ oder „Spende“ angeben. Wenn Sie zusätzlich noch Ihren Namen und Ihre Anschrift benennen, senden wir Ihnen ab einem Betrag von 200,00 Euro eine Zuwendungsbescheinigung zu. Bis zu diesem Betrag reicht der Überweisungsträger als Nachweis für das Finanzamt aus.

Darüber hinaus besprechen wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Einzelheiten Ihres Engagements und beantworten Ihre individuellen Fragen. Wenden Sie sich einfach an die Geschäftsstelle.

Vielen herzlichen Dank!

Seit der Gründung der Stiftung Zukunft im Wittekindskreis im Jahre 2007 hat die Stiftung neben der Finanzierung durch den Kreis Herford Zustiftungen von Dritten in Höhe von insgesamt 469.500,00 Euro (Stand: 31.12.2016) erhalten.

Darunter waren große und noch größere Beträge. Hierfür bedanken wir uns sehr.

Unser Dank gilt allen, die durch ihre Spende oder Zustiftung die Arbeit unserer Stiftung ermöglichen und mit uns und durch uns ein Stück Zukunft im Wittekindskreis Herford gestaltet haben.