Seiteninhalt

Ein wichtiger Hinweis für unsere Privatkunden*innen

Pandemiebedingt ist derzeit mit längeren Bearbeitungszeiten zu rechnen.

Wir nehmen Ihre vollständigen Zulassungsunterlagen im Eingangsbereich des Straßenverkehrsamtes und/oder eigens dafür aufgestellten Containern entgegen. Dazu halten Sie bitte Ihre Telefonnummer sowie Ihre Terminnummer bereit. Sobald die Bearbeitung erfolgt ist, werden wir Sie anrufen. Die Abholung und Bezahlung erfolgt an der "Endkontrolle" und/oder ebenfalls über einen der Container. Um die Aerosolbelastung möglichst gering zu halten, sollen das Gebäude und auch die Schalterplätze an den Containern immer nur von einer Person betreten werden. Notwendige Dolmetscher*innen sind hiervon ausgenommen.

Obwohl wir bemüht sind, Sie schnellstmöglich zu bedienen, kommt es immer wieder zu längeren Warteschlangen. Teilweise werden dadurch auch Zeiten für gebuchte Termine überschritten. Diese Situation ist auch für uns unbefriedigend - derzeit aber leider nicht zu ändern. Sie können einen kleinen Beitrag leisten, indem Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Unterlagen darauf achten, dass alles vollständig ist und sich Ihre Rückfragen nur auf fachliche Themen beziehen.

Wir reihen Ihre Unterlagen intern nach den gebuchten Terminen ein. Dadurch kann gewährleistet werden, dass eine frühere Terminnummer vor einer späteren Terminnummer bearbeitet wird, auch wenn der/die Kunde*in ggf. vor Ihnen Unterlagen abgegeben hat. Anliegen wie Kfz-Abmeldungen oder Kurzzeitkennzeichen, für die keine Terminvereinbarung erforderlich ist, werden der Reihe nach bearbeitet.

Die Wartezeiten müssen außerhalb des Gebäudes verbracht werden. Wir empfehlen Ihnen, sich entsprechend der Wetterlage zu kleiden und das Straßenverkehrsamt erst wieder aufzusuchen, wenn Sie angerufen worden sind.