Seiteninhalt:

Geförderte Projekte 2010

Logo der Stiftung Zukunft im Wittekindskreis

 

„Saftladen“ des Kinder und Jugendzentrums Valdorf

Bei dem geförderten Projekt "Saftladen" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho ernten Kinder das Obst von Straßenbäumen, verarbeiteten es weiter zu Saft und verkaufen es bei verschiedenen Aktionen. Die Kinder lernen hierbei wie wichtig und unkompliziert gesunde Ernährung ist und zugleich erfahren sie wie man in einem Team zusammenarbeitet.

Kauf eines behindertengerechten Fahrzeuges

Das bezuschusste behindertengerechte Fahrzeug für die Lebenshilfe Finkenbusch dient dazu, die Bewohner der Lebenshilfe Finkenbusch zu Arztbesuchen und auch zu Freizeitangeboten zu fahren.

Proben, Workshops und Konzertaktivitäten der OWL Big Band

Die OWL Big Band ist eine Formation, die ihren Sitz im Kreis Herford hat und das  es sich zur Aufgabe gemacht hat, jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu bieten, Erfahrungen in einem großen Orchester mit Big-Band-Jazz zu sammeln. Mit der Förderung durch die Stiftung wird die Erhaltung dieser Formation unterstützt.

Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe

Die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe koordiniert die Arbeit von über 80 Selbsthilfegruppen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich im Kreis Herford. Die Gelder werden im Selbsthilfebereich durch die Weiterleitung an die einzelnen Selbsthilfegruppen für deren Arbeit, für Gruppenneugründungen oder für die Finanzierung von Veranstaltungen eingesetzt. Die Stiftung berücksichtigt damit die zunehmende Bedeutung der Selbsthilfearbeit im Gesundheits- und Sozialwesen, die wichtige Beratungsarbeit leistet.

Betrieb des Biologiezentrums Bustedt

Die Stiftung übernimmt einen wesentlichen Anteil an den Betriebskosten des Biologiezentrums Gut Bustedt. Das Biologiezentrum ist eine Einrichtung, in der vor allem Grundschulklassen aus dem Kreis Herford einen naturnahen Erlebnisraum kennenlernen und erforschen können und ihnen biologische und umweltbezogene Themen nahegebracht werden.

Unterhaltung der Beratungsstellen des Diakonisches Werkes

Mit der Förderung der Stiftung werden die Betriebskosten der Beratungsarbeit des Diakonischen Werkes auf dem Gebiet des öffentlichen Gesundheitswesens in definierten Bereichen nachhaltig unterstützt. Insbesondere werden die Schwangerschaftskonfliktberatung, die Beratungsstelle für Glücksspielabhängige, die Fachstelle für Suchtvorbeugung, ausgewählte Bereiche der Ehrenamtlichen- und Angehörigenarbeit und die Ausgabe von Verhütungsmitteln für Frauen mit geringem Einkommen finanziell unterstützt.
Weiterhin wird die Arbeit des Diakonischen Werkes im Rahmen der ambulanten Behindertenhilfe mit einem Zuschuss zu den Personalkosten für die Organisation von freizeit- und bildungsorientierten Angeboten gefördert. Die Förderung kommt den körperlich sowie auch den geistig Behinderten zugute, indem zum Beispiel Freizeitgruppenangebote durchgeführt werden und dadurch die Betroffenen erholsame und erlebnisreiche Alltagsabstände erfahren und sogleich Angehörige von ihren täglichen Pflegetätigkeiten entlastet werden.

Förderung des Sports im Rahmen der Tätigkeit des Kreissportbundes

Der Kreissportbund ist ein Zusammenschluss der Sportvereine im Kreisgebiet, der koordinierende Aufgaben für die Mitglieder wahrnimmt und mit einem vielfältigen Ausbildungsangebot an die Vereine und eigenen Sportangeboten für Einwohnerinnen und Einwohner im Kreis Herford zur Förderung des Sports, der Gesundheitsförderung und der Jugendförderung beiträgt.

Nummer gegen Kummer, Kinder- und Jugendtelefon

Die Stiftung fördert die Unterhaltung des Kindersorgentelefons „Nummer gegen Kummer“ des Ortsverbandes Herford vom Deutschen Kinderschutzbund. Hier können Kinder und Jugendliche unter einer bundeseinheitlichen Rufnummer bei vielerlei Problemen anrufen und erhalten Rat und Hilfe.

Zuschuss für die laufende Arbeit des Vereins Kreisjugendring Herford

Der Kreisjugendring Herford ist ein Zusammenschluss verschiedener Jugendverbände im Kreis Herford. Er bietet seinen Mitgliedern Hilfe, Service und Unterstützung bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an.

„Kunst für alle“ an Grundschulen

Das Projekt „Kunst für alle“ des Fördervereins Kunstgarten Enger richtet sich an Grundschulen im Kreis Herford, die unter künstlerischer Leitung an Kunstkursen im Kunst Garten Enger teilnehmen können und hier intensiv künstlerische und handwerkliche Techniken kennenlernen und ausprobieren können.

Erfüllung satzungsgemäßer Aufgaben des Kreisfeuerwehrverbandes Herford

Der Kreisfeuerwehrverband ist der Zusammenschluss der Feuerwehren im Kreisgebiet. Mit der Förderung der Stiftung werden die Jugendarbeit und die Betreuungsarbeit für die ehemaligen aktiven Feuerwehrangehörigen des Verbandes unterstützt. Durch die Förderung kann der Verband weiterhin Angebote wie Feuerwehrtechnikkurse, Spiele, Sport, Umweltaktionen, Freizeitfahrten oder auch Zeltlager für die Mitglieder der Jugendfeuerwehren und die Treffen der Angehörigen der Ehrenabteilungen organisieren.

und viele mehr...

Ratgeber und Stadtführer für Rollstuhlfahrer in der Stadt Bünde - Rolliclub Bünde

Bezuschussung eines Einsatzfahrzeuges - Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Enger

Ausstellung: „Wir lebten in einer Oase des Friedens…“ Geschichte einer jüdischen Mädchenschule - Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken

Herforder Chorfesttage - Hochschule für Kirchenmusik Herford

Beratungsstellen im Öffentlichen Wohlfahrts- und Gesundheitswesen - AWO Kreisverband Herford, Pro Familia, Die Klinke

 ...

 
 
Zum Seitenanfang